Anzeige

Beiträge mit Tag ‘Homeoffice weltweit’

Rechtssicheres Travel-Management ist auch 2021 essenziell

Online-Fortbildungen im Travel-Management: Homeoffice im Ausland und aktuelle Compliance-Anforderungen bei Geschäftsreisen im Ausland

Durch die Corona-Pandemie ist das Travel-Management in Unternehmen nicht gänzlich zum Erliegen gekommen. Das weiß auch das Team der Unternehmensberatung BDAE-Consult, das auch während der Corona-Pandemie Personalverantwortliche unterstützt, wenn es um die Vorbereitung und Durchführung von Geschäftsreisen und Auslandsaufenthalten geht.

Anzeige
homeoffice

Arbeiten im Homeoffice: Die Vor- und Nachteile

Seit über einem Jahr hat die Corona-Pandemie die Welt im Griff. Überall treffen wir auf diverse Reisebeschränkungen und Sicherheitsmaßnahmen. Hier zieht ein Großteil der Unternehmen mit und hat das in die Wege geleitet, wovon viele Angestellte vor zwei Jahren nur hätten träumen können. Das Arbeiten im Homeoffice ist mittlerweile nicht mehr nur ein Luxus, sondern an der Tagesordnung.

Homeoffice

Ford lässt Mitarbeiter dauerhaft im Homeoffice arbeiten

US-Autohersteller Ford lässt 30.000 Mitarbeiter dauerhaft im Homeoffice arbeiten, wie die "Seattle Times" schreibt. Ab Juli 2021 können diese dann, wenn es erforderlich ist, auf Zeit ins Büro zurückkehren, etwa für Gruppenprojekte und Besprechungen, die online nicht effektiv zu sein scheinen.

Homeoffice im Ausland: Technisch machbar, Rechtlich nicht zu unterschätzen

Homeoffice im Ausland rechtssicher gestalten

Homeoffice im Ausland klingt nicht nur nach einer attraktiven Arbeitsweise, sondern ist immer einfacher zu ermöglichen. Doch häufig unterschätzen Unternehmen hierbei die rechtlichen Hürden sowie Auswirkungen. Was länderspezifisch zu beachten ist, verrät das Online-Seminar der BDAE Consult am 22. Februar 2021.

Vielen US-Amerikanern fällt Homeoffice schwer

Einer von zehn US-Angestellten hat im Homeoffice keinen bestimmten Platz zum Arbeiten. Ein Großteil ist außerdem oft von Ablenkungen umgeben. Sie widmen sich dadurch zuhause weniger intensiv ihrem Job als im Büro. Außerdem vermeiden oder verzögern viele mit kleinen Lügen ihre Aufgaben, ergibt eine Umfrage von Joblist.

Bleisure-Trips: Homeoffice lädt zur Vermischung von Privatvergnügen und Arbeit ein

Bleisure-Trips, also Trips, die gleichzeitig Business und Pleasure (Freizeit) dienen, lagen bereits vor Corona im Trend. Doch in einem Jahr, in dem viele Unternehmen die Möglichkeiten für Homeoffice und Remote-Work immens ausgeweitet haben, bietet sich diese Verbindung für viele Arbeitnehmer mehr an als je zuvor.

Homeoffice im Ausland: Ein Online-Seminar verrät Personalern die rechtlichen Hürden

Homeoffice im Ausland: Online-Seminar bietet Leitfaden für Unternehmen

Homeoffice im Ausland klingt nicht nur nach einer attraktiven Arbeitsweise, sondern ist immer einfacher zu ermöglichen. Doch häufig unterschätzen Unternehmen hierbei die rechtlichen Hürden sowie Auswirkungen. Was länderspezifisch zu beachten ist, verrät das Online-Seminar der BDAE Consult am 12. November 2020.

Mobiles Arbeiten im Van – nicht ohne weiteres möglich

Mobiles Arbeiten im Van: Produktiv bleiben und den Herbst genießen

Mit dem Herbstanfang beginnen die letzten Wochen, in denen die Natur noch zu einem kleinen Ausflug einlädt. Campingfreunde zum Beispiel könnten doch die aktuelle Arbeitspraxis nutzen, um Freizeit und Produktivität zu verbinden. Zum Beispiel, indem sie Mobiles Arbeiten im Van ermöglichen. Doch ist dies ohne weiteres möglich?

Corona-Krise

Corona-Krise: Homeoffice statt Auslandsentsendung? Diese Besonderheiten sollten Personaler beachten

International tätige Unternehmen sind aufgrund der Corona-Krise mit noch nie dagewesenen Problemen konfrontiert, die nicht nur schnelles, sondern auch rechtskonformes Handeln erfordern. Dabei können sie jedoch nicht auf Erfahrungen zurückgreifen, sondern müssen mehr denn je improvisieren – beispielsweise, indem sie Expats ins Homeoffice schicken. Wie das in der Praxis aussehen kann, zeigen drei reale Beispielfällen, mit denen die Unternehmensberatung BDAE Consult kürzlich zu tun hatte.
Kinderbetreuung

So wird die Kinderbetreuung in Europa gefördert

Kinderbetreuung wird seit Jahren am besten in den skandinavischen Ländern gefördert und finanziert während der Süden Europas (konkret: Spanien und Italien) hinterherhinken. Deutschland und das Vereinigte Königreich konnten in den letzten Jahren aufholen.