Anzeige
wohnmobil

Neuer Ratgeber erschienen: Das große Wohnmobil-Handbuch

Spontan, flexibel, unabhängig reisen – davon träumen immer mehr Menschen. Wohnmobile und Campingbusse versprechen, den Traum von Freiheit, Abenteuer und gut gestyltem Vanlife wahr zu machen. Damit bei der Miete, beim Neu- und Gebrauchtkauf und den ersten Reisen alles gelingt, hat die Stiftung Warentest Das große Wohnmobil-Handbuch veröffentlicht.

mobiles Reisen mit dem Hund

Vier Pfoten und ein Van: So geht mobiles Reisen mit dem Hund

Durch die ganze Welt reisen mit dem eigenen Van und den Hund immer dabei haben? Für viele ist das ein Traum und Lisa Leschhorn lebt ihn. In ihrem Buch "Vier Pfoten ein Van" lässt sie die Leser an ihrer spektakulären Reise teilhaben.

Internationale Meldeplattform zum Schutz von Kindern auf Reisen überarbeitet

Wer auf Reisen Verdachtsfälle auf Straftaten oder Hinweise auf sexualisierte Gewalt und Ausbeutung von Kindern und Jugendlichen bemerkt, sollte diese auf der deutschsprachigen Meldeplattform www.nicht-wegsehen.net melden. Darauf weisen die Kinderrechtsorganisation ECPAT Deutschland und das Bundeskriminalamt (BKA) als gemeinsame Betreiber der Meldeplattform hin.

Camping-Ratgeber

Neuer Camping-Ratgeber liefert gute Tipps für Einsteiger

Campingurlaub boomt und eignet sich insbesondere in Zeiten der Corona-Pandemie für die sichere Ferientour. Immer mehr Menschen entscheiden sich dafür, sich ein Wohnmobil zuzulegen, sind aber schnell überfordert. Passt ein Wohnmobil, Wohnwagen oder Campingbus besser zu den Bedürfnissen von Single, Paar oder Familie? Kaufen oder mieten?

EU-Webseite

Neue EU-Webseite informiert über Corona-Reiseregeln in allen EU-Ländern

In den meisten EU-Mitgliedstaaten ist seit 15. Juni 2020 freies Reisen ohne Grenzkontrollen und Beschränkungen der Freizügigkeit wieder möglich. Die neue EU-Webseite „Re-open EU“ der Europäischen Kommission gibt ab sofort laufend aktualisierte Informationen über Reisen und Urlaub in der EU.

Whitepaper: Wo der Straßenverkehr für Expats besonders gefährlich ist

Jedes Jahr sterben mehr als 1,35 Millionen Menschen durch Verkehrsunfälle im internationalen Straßenverkehr – mehr als 40 Prozent der tödlichen Unfälle stehen im Zusammenhang mit beruflichen Tätigkeiten. Außerdem werden jedes Jahr zwischen 20 und 50 Millionen Menschen im Straßenverkehr verletzt, und über Autounfälle hinaus bestehen Risiken beispielsweise durch Autoraub (Car-Jacking) oder Sharing-Economy-Dienste.
Die Wirtschaft in China erholt sich langsam vom Corona-Schock

Wie die Wirtschaft in China sich aus der Corona-Krise erhebt

Die Wirtschaft in China kann aktuell ihre Aktivitäten wieder hochfahren. Gleichzeitig sind die ersten Erkenntnisse aus der Corona-Epidemie im Reich der Mitte zu ziehen. Das zeigt eine Umfrage unter knapp 680 produzierenden Unternehmen in China.
Angst

Angst durch Corona: Whitepaper zum Krisenmanagement für Unternehmen erschienen

Neben Depressionen gehören Angststörungen zu den am meisten diagnostizierten psychischen Erkrankungen. Man geht davon aus, dass jedes Jahr rund zehn Millionen Erwachsene von einer behandlungsbedürftigen Angsterkrankung betroffen sind. Doch wie entsteht Angst und wie können Unternehmen dieser in Zeiten der Corona-Krise entgegentreten?
Entfuehrungsrisiko von Expats

Neue Weltkarte zeigt Entführungsrisiko für Expats

Eine neue Übersicht - die Kidnap Risk Map -  visualisiert das Entführungsrisiko für Expats in allen Ländern weltweit mit fünf unterschiedlichen Risikostufen. Zwischen 2009 und 2019 wurden mindestens 143 deutsche Staatsbürger im Ausland entführt.

Aktuelle Liste der Doppelbesteuerungsabkommen mit Deutschland veröffentlicht

Das Bundesministerium der Finanzen hat eine neue aktuelle Übersicht über die bestehenden Doppelbesteuerungsabkommen und andere Abkommen im Steuerbereich einschließlich der Abkommensverhandlungen seit 1. Januar 2020 veröffentlicht.