Anzeige
Risiken für internationale Unternehmen

Das sind die größten Risiken für internationale Unternehmen im Jahr 2022

Die Covid-19-Pandemie bleibt weiterhin eines der größten Risiken für internationale Unternehmen. Das hat eine Befragung von fast 1.000 Fachkräften für Mitarbeitergesundheit und -sicherheit in 75 Ländern durch International SOS ergeben. Die Ergebnisse wurden im aktuellen „Risk Outlook“ zusammengefasst.

Lebensmittelmarkt Asien

Asien wird wichtigster Lebensmittelmarkt

Asiens Konsument*innen werden ihre Ausgaben für Lebensmittel bis zum Jahr 2030 auf über acht Billionen Dollar (rund 6,8 Billionen Euro) verdoppeln. Asien wird damit endgültig zum wichtigsten Handelsplatz für Essen und Getränke der Welt.

Skyline von Taipei

Taipei: Smarte Stadt mit hoher Beliebtheit bei Expats

Taipei überzeugt Unternehmen wie Expats aufgrund seiner zukunftsorientierten Ausrichtung. Auch im Kampf gegen die Corona-Pandemie glänzt die Metropole. Ein Standort-Portrait.

Internationales Marketing: Welche Maßnahmen greifen immer?

Die Eroberung neuer Absatzmärkte im Ausland oder die Existenzgründung in einem fremden Land sind Herausforderungen, die ein professionelles und vor allem international ausgerichtetes Marketing voraussetzen.

Deutsche Unternehmen in Russland blicken optimistisch in die Zukunft

Eine überwältigende Mehrheit der deutschen Unternehmen in Russland ist mit ihrer aktuellen Geschäftslage zufrieden. 95 Prozent der Umfrageteilnehmer bewerten ihr Russlandgeschäft als sehr gut, gut oder befriedigend. Mehr als die Hälfte will mehr Mitarbeiter einstellen, lediglich drei Prozent planen Entlassungen. Das zeigt die diesjährige Geschäftsklimaumfrage der Deutsch-Russischen Auslandshandelskammer (AHK).

Auslandsinvestitionen

Studie: Immer weniger deutsche Firmen investieren im Ausland

Immer weniger Industrieunternehmen planen den Schritt ins Ausland. Zugleich wollen die auslandsaktiven Betriebe ihr Investitionsvolumen zunehmend aus Kostengründen erhöhen. Das zeigt eine DIHK-Sonderauswertung der Konjunkturumfrage zu Auslandsinvestitionen unter mehr als 2.000 deutschen Industrieunternehmen.

Die derzeit wichtigsten Anforderungen an Geschäftsreisen

Die wichtigsten Anforderungen an Geschäftsreisen sind Innovationen im Versicherungsschutz, Echtzeit-Informationen und kontaktloses Bezahlen. Das zeigt eine Studie unter 1.400 regelmäßigen Geschäftsreisenden.

So erholt sich die Weltwirtschaft von der Coronakrise

Die Coronapandemie hat die Weltwirtschaft vor bisher ungeahnte Herausforderungen gestellt. Doch während die wirtschaftliche Situation in einigen Ländern weiterhin kritisch bleibt, zeichnet sich in anderen Staaten bereits eine Erholung ab. Manche Märkte haben gar ein Vorkrisenniveau erreicht.

Klimawandel

Neuseeland: Firmen müssen Klimawandel-Berichte vorlegen

Die Regierung Neuseelands will den Kohlenstoffhaushalt besser in den Griff bekommen und nimmt Unternehmen stärker in Sachen Nachhaltigkeit in die Pflicht. Möglich werden soll das über ein neues Gesetz, das Firmen wie Banken und Versicherungen dazu zwingen soll, die Folgen des Klimawandels auf ihre geschäftlichen Aktivitäten in ihren Berichten darzulegen.

Rechtssicheres Travel-Management ist auch 2021 essenziell

Online-Fortbildungen im Travel-Management: Homeoffice im Ausland und aktuelle Compliance-Anforderungen bei Geschäftsreisen im Ausland

Durch die Corona-Pandemie ist das Travel-Management in Unternehmen nicht gänzlich zum Erliegen gekommen. Das weiß auch das Team der Unternehmensberatung BDAE-Consult, das auch während der Corona-Pandemie Personalverantwortliche unterstützt, wenn es um die Vorbereitung und Durchführung von Geschäftsreisen und Auslandsaufenthalten geht.