Anzeige
Vor allem höher Qualifizierte entscheiden sich für das Auswandern.

Vor allem hoch Qualifizierte sind international mobil

Migration zwischen den Industriestaaten ist ein wichtiger Bestandteil globaler Wanderungsbewegungen. Mehr als 45 Millionen Menschen aus den 36 OECD-Staaten leben derzeit in einem anderen Mitgliedstaat der OECD. Vor allem qualifizierte Arbeitskräfte wandern aus. Und viele von ihnen kommen aus Deutschland.
Das Auftreten einer Fabella hat sich seit 1918 verdreifacht

Fabella: Herkunft, Alter und Geschlecht entscheidend

Lange Zeit war die Fabella, das Sesambeim an der Hinterseite des Kniegelenks, eine Seltenheit, doch derzeit macht es wieder von sich reden. Eine Meta-Analyse des Imperial College London (ICL)  hat nun ergeben, dass dieser mysteriöse Knochen bei älteren Menschen, Männern und Menschen in Asien häufiger auftritt.

Klimadebatte ohne Auswirkungen: Arbeitgeber rechnen mit Anstieg der Geschäftsreisen

Im kommenden Jahr werden Mitarbeiter häufiger auf Dienstreisen gehen. Die Wirtschaft achtet dabei aber zunehmend auf die Klimadebatte und einen nachhaltigeren Reiseprozess.
Qualifikation von Migrantinnen wird häufig nicht anerkannt

Qualifikation von Migrantinnen werden häufig nicht gewürdigt

Die Nicht-Anerkennung der beruflichen Qualifikation in der neuen Heimat ist Alltag für viele Migrantinnen aus Nicht-EU-Ländern. Das zeigt die Studie "Vergeudete Talente" des Instituts Südwind. Unabhängig davon, ob sie als Erwerbsmigrantin, Familienangehörige oder Geflüchtete nach Deutschland gekommen sind, trifft sie ein erhöhtes Risiko für "brain waste" oder „De-Qualifikation“. 
Flugzeug fliegt über eine Skyline hinweg

Geschäftsreisen werden klimafreundlicher

Geschäftsreisen mit dem Flugzeug nehmen immer weiter zu, gleichzeitig wollen immer mehr Menschen klimafreundlicher reisen. Viele Unternehmen entwickeln daher nachhaltigere und klimafreundlichere Ansätze für die Geschäftsreise der Zukunft.
Ost-Europäer

Ost-Europäer reisen öfter ins Ausland als West-Europäer

Die Europäer sind in 2019 zwar mehr verreist als im Vorjahr. Jedoch ist ein geringerer Zuwachs der Auslandsreisen zu verzeichnen als im weltweiten Durchschnitt. Die Auslandsreisen der Ost-Europäer dagegen verzeichnen eine höhere Wachstumsrate als die der West-Europäer.
Arbeitgeber

Arbeitgeber in Großbritannien beschenken Angestellte

Arbeitgeber in Großbritannien geben im Jahr 2019 um 44 Prozent mehr Geld für Mitarbeitergeschenke aus als im Vorjahr. Auch in Belohnungen und Firmenreisen investieren britische Unternehmen dieses Jahr wesentlich stärker als zuvor, wie eine Studie der Marketing-Agentur CR Worldwide ergibt.
Reisetrends

Aktuelle Reisetrends: Die Europäer wollen weit weg

Die Europäer bleiben weiterhin reiselustig, vor allem exotische Destinationen und Fernreiseziele liegen voll im Trend. Das ergibt die vierte Auflage des European Traveller Insights Reports* von eDreams ODIGEO, der Einblicke in das Reiseverhalten europäischer Touristen und die großen Reisetrends 2020 zeigt.
Erwachsenenbildung

Ausgaben für Erwachsenenbildung sinken weltweit

Weltweit haben noch immer zu wenige Erwachsene Zugang zu Bildung. Besonders für Menschen mit Behinderung, ältere Erwachsene, Geflüchtete und Migranten sind die Hürden hoch. Zu dem Schluss kommt der vierte Weltbericht zur Erwachsenenbildung der UNESCO.
babys

Immer mehr Babys stammen von Online-Paaren

"E-Babys", also Kinder von Menschen, die sich online kennengelernt haben, werden bis zum Jahr 2037 mehr als die Hälfte der Neugeborenen weltweit ausmachen. In Zukunft werden sich immer mehr Paare durch Internet-Dating kennenlernen, wie eine Studie der Imperial College Business School und der Online-Dating-Seite eHarmony ergibt.