Beiträge mit Tag ‘Reiseverhalten der Deutschen’

Generationen

Was Generationen im Reiseverhalten unterscheidet

In einem sind sich alle einig: Die Deutschen verreisen gerne, egal ob jung oder alt. Mehr als jeder zweite räumt dieser Beschäftigung einen eher hohen bis sehr hohen Stellenwert ein, das zeigt eine Studie von Allianz Partners, die das Reiseverhalten unterschiedlicher Generationen untersucht hat.
deutscher Reisemarkt

Studie: So ist der deutsche Reisemarkt aufgestellt

Laut der Weltbank haben im Jahr 2016 mehr als 35,5 Millionen internationale Geschäfts- und Individualreisende Deutschland besucht. Damit ist Deutschland einer der größten Incoming-Reisemärkte weltweit.

Reiseverhalten der Deutschen: So hat es sich über die Generationen verändert

Eine aktuelle Umfrage des Online-Reisebüros Opodo hat 2.000 Deutsche verschiedener Generationen zu ihren Reisevorlieben befragt und die Entwicklung ihres Reiseverhaltens unter die Lupe genommen.

Wie die Deutschen Urlaub machen

65 Prozent der Deutschen machen mindestens eine Urlaubsreise im Jahr, mehr als 42 Prozent genießen ihre freie Zeit dabei im Bade- und Sommerurlaub. Städtetrips folgen auf Platz zwei der beliebtesten Reisearten, gefolgt von All-inclusive-Reisen, dem Urlaub in einer Ferienwohnung sowie dem Urlaub in den Bergen.

Deutsche zieht es auch 2017 am häufigsten nach Mallorca

Mallorca ist und bleibt die Lieblingsdestination der Deutschen, gefolgt von London und Lissabon. Mit einem durchschnittlichen Flugpreis von 214 Euro sind die Reisekosten auf die Baleareninsel sogar zehn Prozent günstiger als im Vorjahr.

Deutsche geben mehr Geld für Urlaub statt für Autos aus

Die Deutschen haben im Jahr 2017 für Urlaubsreisen durchschnittlich rund 1.020 Euro pro Kopf zur Verfügung. Das macht knapp fünf Prozent der allgemeinen Kaufkraft – dem verfügbaren Nettoeinkommen – von 22.239 Euro im Jahr 2017 aus. Damit geben die Bundesbürger für Urlaubsreisen pro Jahr deutlich mehr aus als etwa für Autos (835 Euro pro Kopf im Jahr 2016).

Internet killed the Reisebüro

Wenn am 8. März die Internationale Tourismus-Börse (ITB) in Berlin eröffnet, wird das veränderte Reise- und Buchungsverhalten der Deutschen wieder Branchenexperten und Fachbesucher beschäftigen. In den vergangenen Jahren hat sich abgezeichnet, dass bei der Urlaubsplanung nicht mehr Kataloge gewälzt und Tipps im Reisebüro des Vertrauens eingeholt werden.

Anschläge verändern Reiseverhalten: Krisenländer verlieren Urlauber

Im Januar 2016 buchten Kunden anteilig deutlich weniger Pauschalreisen in Länder, die in den vergangenen Monaten von terroristischen Anschlägen betroffen waren, als vor einem Jahr.

Deutsche mögen es im Urlaub gerne gemütlich und planlos

Ein Viertel der Deutschen möchte im Urlaub das lokale Leben des Gastlandes entdecken, viele neue Orte kennenlernen und lokale Spezialitäten genießen. Das ist ein Ergebnis einer aktuellen repräsentativen Studie der Kroatischen Zentrale für Tourismus.

Deutsche machen am liebsten in der Heimat Urlaub

Die Deutschen schätzen in punkto Urlaub ihre Heimat und meiden unsichere Urlaubsziele. Mehr als die Hälfte (55 Prozent) zieht das Heimatland für ihren Urlaub ernsthaft in Betracht. Damit liegt Deutschland an der Spitze der Reiseziele.