Anzeige
© chalabala - Fotolia.com

Aktuelles von den Airlines und Airports

Expat News hat wieder neue Verbindungen und Services der Airlines und Airports für Flugreisende zusammengestellt. Welche Neuerungen das im einzelnen sind, zeigt unsere Übersicht.

United Airlines: Kein Platz für Übergewichtige

Die Fluggesellschaft United Airlines http://united.com stockt ab Mai 2016 ihre Economy-Class um jeweils einen Sitz pro Reihe auf. Alle Sitzplätze müssen deshalb um rund drei Zentimeter verschmälert werden, während mehr Entertainment für einen gleichbleibenden Komfort sorgen soll.

Neue Anordnung

Die zurzeit gängige Sitz-Anordnung „Zwei-Fünf-Zwei“ im Flugzeugmodell Boeing-777 soll bei den United Airlines bereits in diesem Jahr von einem Drei-Vier-Drei-Aufbau abgelöst werden. Mit einem weiterem Sitzplatz pro Reihe hätten insgesamt mehr Passagiere in der Economy-Class des Fliegers Platz, was mehr Umsatz für die Airline bedeutet.

Der verfügbare Freiraum in der Kabine und somit auch der Komfort der Fliegenden nimmt mit der kommenden Veränderung jedoch drastisch ab, denn die Sitze sind unter der neuen Anordnung nicht mehr 46 Zentimeter, sondern nur noch etwa 43 Zentimeter breit. Gerade übergewichtige Personen könnten darunter leiden. Um den Makel zu kaschieren, bemüht sich die Airline, mit neuem Entertainment für Ablenkung zu sorgen.

Airlines unter Druck

United Airlines kündigte neue Halterungen für Tablets und Smartphones für mehr Ordnung am Platz an. Das Wi-Fi-Angebot soll im Flieger zudem erweitert werden. Schon im Mai dieses Jahres soll die Umsetzung der Pläne in den Boeing-Maschinen der Airline beginnen und bis 2017 fertiggestellt sein. Es ist abzusehen, dass in naher Zukunft auch andere Fluggesellschaften nachziehen werden, um dem Wettbewerb standzuhalten.

Quelle: Pressetext

+++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

Salzburg Airport präsentiert Sommerflugplan 2016

Ab sofort ist der finale Gesamtflugplan für diesen Sommer im Internet abrufbar oder auch als Printversion am Salzburg Airport erhältlich. Unter http://www.salzburg-airport.com können Sie schon jetzt Ihren Sommerurlaub planen.

Auszüge aus dem Flugprogramm:

  • Täglich Palma de Mallorca
  • Jeden Donnerstag nach Ibiza
  • Jeden Sonntag nach Burgas
  • Dreimal pro Woche nach Olbia
  • Sonntags nach Calvi und Lamezia Terme

Sonnen-Destinationen

Natürlich kann man auch 2016 ab Salzburg viele Sonnen-Destinationen erreichen. Egal ob Sie nach Hurghada, Tirana, Burgas, Calvi, Araxos, Korfu, Kos, Kreta, Rhodos, Ibiza, Palma de Mallorca, Istanbul, Antalya, Lamezia Terme, Olbia, Porto, Dublin oder Stockholm fliegen wollen – diese Destinationen sind ab Salzburg nonstop erreichbar.

Will man weiter wegfliegen, kommt man über die von Salzburg aus angebotenen internationalen Drehscheiben Istanbul, Wien, Berlin, Düsseldorf, Frankfurt, Köln, Palma de Mallorca und London zu malerischen Plätzen auf der ganzen Welt. Über Frankfurt sind Orte wie Rio de Janeiro, Salvador da Bahia, Fortaleza (Brasilien), San José (Costa Rica), Punta Cana, Santo Domingo (Dominikanische Republik), Montego Bay (Jamaica), Mombasa, Kilimanjaro, Nairobi (Kenia), Havanna, Holguin, Varadero (Kuba), Male (Malediven), Mauritius (Mauritius), Cancun (Mexiko), Windhoek (Namibia), Mahe Island (Seychellen), Colombo (Sri Lanka), Sansibar (Sansibar), Johannesburg und Kapstadt (Südafrika) erreichbar.

Über das Drehkreuz Wien erreicht man nicht nur Larnaca (Zypern) schnell und mit kurzen Umsteigezeiten, ab Wien werden täglich viele europäische Ziele und Langstreckendestinationen angeboten. Auch das Drehkreuz Istanbul erfreut sich größter Beliebtheit, wenn es etwa nach Shiraz (Iran), Johannesburg (Südafrika) oder Tashkent (Usbekistan) gehen soll. Via Istanbul gibt es zahlreiche Weiterflugmöglichkeiten in die ganze Welt vom Mittleren Osten, Indien, Pakistan, in den Fernen Osten sowie Afrika bis Nord- und Südamerika. Auch British Airways ist einer der wichtigen Ganz-Jahrespartner des Salzburger Flughafens und befördert Gäste von Salzburg nach London Gatwick.

Nicht fehlen dürfen die NIKI- und Air-Berlin-Flüge auf den spanischen und portugiesischen Markt. Hier bietet sich das Drehkreuz Palma de Mallorca sowie Berlin und Düsseldorf für Weiterflüge in zahlreiche Destinationen an. In Salzburg einsteigen und in Alicante, Barcelona, Bilbao, Jerez de la Frontera, Madrid, Malaga, Sevilla, Valencia oder Faro aussteigen! Auch auf Hamburg müssen Sie diesen Sommer nicht verzichten, denn easyJet hat die Frequenzen in die Hansestadt deutlich erhöht.

Quelle: Pressetext

++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

Lufthansa

Die Kranich-Airline weitet ihr Europaangebot ab München weiter aus. So erreichen Fluggäste im kommenden Sommer zwei weitere Mittelmeerziele ohne umzusteigen. Ab dem 14. Mai geht es nach Santorin, bereits am 15. Mai folgt der Erstflug nach Korfu. Die südliche Kykladen-Insel Santorin steht jeweils samstags, Korfu an jedem Sonntag auf dem Flugplan. Die beiden griechischen Inseln werden einmal wöchentlich ab Pfingsten angeboten. Auch Portugal steht wieder auf dem Münchner Flugplan. Porto wird ab dem 24. April viermal wöchentlich angeboten.

Insgesamt fliegt Lufthansa in diesem Sommer nonstop zu 36 Urlaubsdestinationen. Alle Ziele werden mit Flugzeugen der Airbus A320-Familie in zwei Reiseklassen angeboten. Damit können Passagiere ihre Flüge auch in der Business Class genießen.

Ziele in Osteuropa sind stark im Kommen. Mit Beginn des Sommerflugplans bietet Lufthansa ihren Gästen eine zweite Verbindung nach Ungarn an: Debrecen steht – neben Budapest – seit dem 11. April 2016 dreimal wöchentlich auf dem Flugplan. Ein weiteres neues Ziel in Osteuropa ist Rzeszow. Die Stadt im Südosten Polens, Sitz vieler internationaler Konzerne, wird seit dem 28. März täglich ab München bedient. Auch die wichtigste Hafenstadt der Ukraine steht in diesem Sommer wieder auf dem Flugplan: Odessa wird vom 31. März bis zum 29. Oktober zweimal wöchentlich angeflogen. Alle neuen Destinationen in Osteuropa werden mit einem Jet vom Typ Bombardier CRJ900 der Lufthansa CityLine bedient.

Zusammen mit ihrem Partner British Midland wird Lufthansa ihr Streckennetz weiter ausbauen. Künftig können Lufthansa Kunden ab München zweimal täglich das englische Southampton, täglich Norrköping in Schweden und zweimal täglich Bergamo in der Lombardei nonstop erreichen. Rostock wird künftig sechs Mal in der Woche angeflogen. Tallinn ist eine weitere neue Destination ab München. Die Hauptstadt von Estland wird zusammen mit Adria Airways zweimal täglich ab München angeboten.

Insgesamt bringt Lufthansa ihre Passagiere in diesem Sommer zu 136 Zielen in 47 Ländern auf vier Kontinenten.

++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

Airberlin

Die zweitgrößte deutsche Fluggesellschaft hat das Flugangebot von Berlin nach Budapest erhöht und verbindet die beiden Städte montags bis freitags nun dreimal täglich. Der neue Flug AB8260 startet abends um 21:30 Uhr in Berlin und erreicht Budapest um 22:55 Uhr. Für Reisende aus Budapest ergibt sich daraus ein zusätzlicher Flug, der um 6:25 Uhr in der ungarischen Hauptstadt startet und um 7:55 Uhr in Berlin landet. Für die Flüge ab Berlin stehen zahlreiche Anschlussverbindungen zur Verfügung.

Insbesondere Geschäftsreisende können von dem erweiterten Angebot profitieren, da diese durch einen Flug am Morgen, am Nachmittag und dem neuen Flug am Abend nun noch flexibler ihre Termine gestalten können. Gäste aus Ungarn erreichen durch den neuen Flug am Morgen zudem eine noch höhere Anzahl von Anschlussflügen ab Berlin-Tegel zu weiteren Zielen in Europa und weltweit.

Die Flüge können auf airberlin.com, telefonisch rund um die Uhr im Service Center unter 0180 6 – 334 334 (dt. Festnetz: 0,20 € pro Anruf/ dt. Mobilfunknetz: max. 0,60 € pro Anruf) und im Reisebüro gebucht werden.