Anzeige

Neue Services und Strecken der Fluggesellschaften

Pünktlich zur Urlaubssaison haben wieder einige Fluggesellschaften ihr Streckennetz erweitert und den Service verbessert. Auf diese neuerungen freuen können sich Gäste von Vietnam Airlines, vom Flughafen Frankfurt, von Iceland Air, German Wings, Germania, Turkish Airlines und der kroatischen Fluggesellschaft Dalmation.

Vietnam Airlines

Die vietnamesische Fluggesellschaft Vietnam Airlines weitet ihr Streckennetz weiter aus und fliegt ab dem 1. Juli dieses Jahres täglich von ihrer Basis in Hanoi nach Tokio-Haneda. Damit haben Passagiere aus Deutschland an fünf Tagen der Woche die Möglichkeit, von Frankfurt über die vietnamesische Hauptstadt nach Japan zu reisen. Die Gesamtreisedauer von Deutschland zum größten japanischen Flughafen beträgt 20 Stunden und zehn Minuten.

Zusätzlich nimmt die Fluggesellschaft am 16. Juli dieses Jahres die Strecke Da Nang nach Tokio-Narita in den Flugplan auf. An vier Tagen pro Woche wird die in Zentralvietnam gelegene Großstadt mit dem zweiten Tokioter Flughafen verbunden. Die Reisedauer beträgt auf dieser Strecke fünf Stunden und 20 Minuten.

Flughafen Frankfurt

Flugreisen mit Zwischenstopp am Frankfurter Flughafen werden ab sofort komfortabler. Denn der größte Airport Deutschlands bietet seinen Gästen den neuen Service „My Airport Guide“ an. Dieser kann 48 Stunden vor Eintreffen am Flughafen in zwei Varianten gebucht werden.

Beim „Welcome Service“ werden abfliegende Flugreisende von geschulten Mitarbeitern zum Beispiel am Fernbahnhof oder Taxistand abgeholt und bis zum Check-in begleitet. Ankommende Passagiere werden am Gepäckband in Empfang genommen und zu einem vereinbarten Endpunkt geführt. Der „Welcome Service“ kostet für zwei Personen 30 Euro.

Bei der zweiten Variante, dem „Guide Service“, werden die Passagiere von den Service-Mitarbeitern durch die Sicherheits- und Passkontrolle bis zum Abflug-Gate gebracht und umgekehrt. Daneben unterstützen die Guides den Reisenden auch beim Tax Refund sowie der Zoll- und Gepäck-Abwicklung. Diese Variante kostet für zwei Passagiere 60 Euro.

Für beide Versionen gilt: Die Mitarbeiter des „My Airport Guide“ sprechen deutsch und englisch. Gegen einen Aufpreis stehen jedoch auch Mitarbeiter anderer Sprachen zur Verfügung. Der Service kann über die E-Mail-Adresse myairportguide@frasec.de gebucht werden.

Iceland Air

Die nationale Fluggesellschaft Islands – Icelandair – hat die Frequenz nach Kanada erhöht und eine neue Verbindung in den Flugplan aufgenommen. Bereits seit Mai dieses Jahres fliegt die Airline Vancouver, ihr 13. Ziel in Nordamerika, an. Die neue Verbindung wird bis einschließlich 12. Oktober dieses Jahres zweimal wöchentlich bedient. Jeweils dienstags und sonntags hebt eine Maschine von Flughafen in Keflavík in die kanadische Metropole an der Westküste ab. Zurück geht es immer montags und mittwochs.

Diese neue Verbindung ermöglicht Reisenden aus Frankfurt und München zweimal wöchentlich und Passagieren aus Hamburg einmal die Woche, bequem nach Vancouver zu reisen. Die Umsteigezeiten in Island betragen nur etwa eine Stunde.

Eine weitere neue Verbindung ist seit dem 24. Mai dieses Jahres gestartet. Seitdem verbindet die Airline bis einschließlich 23. September dieses Jahres die schweizer Metropole Genf mit der im Südwesten Islands gelegenen Hafenstadt. Neben Zürich ist Genf damit das zweite Ziel in der Schweiz.

Immer am Dienstag und Sonntag verlässt eine Maschine um 7.20 Uhr den Heimatflughafen der isländischen Fluggesellschaft und landet um 13.00 auf dem Genève Aéroport. Nach einem einstündigen Aufenthalt geht es um 14.00 zurück zum Keflavik International Airport. Ankunft dort ist um 15.50 Uhr.

Germanwings

Das Tochterunternehmen der Lufthansa eröffnet eine neue Verbindung von Düsseldorf nach London-Stansted. Ab dem 22. August dieses Jahres wird die neue Route werktags im sogenannten doppelten Tagesrand bedient (jeweils ein Flug morgens und abends). Samstags und sonntags findet nur ein Flug am Tag statt.

Stansted ist nach Heathrow der zweitgrößte Flughafen im Großraum der britischen Hauptstadt London. Über Stansted erreicht man besonders den Nordosten Londons komfortabel, in dem sehr viele Unternehmen ihren Sitz haben.

Dalmatian

Die neue kroatische Fluggesellschaft Dalmatian verbindet künftig Hamburg und Zagreb. Ab dem 14. Juli dieses Jahres können Fluggäste direkt aus der norddeutschen Metropole in die Hauptstadt Kroatiens reisen. Die neue Direktverbindung wird immer Montag, Mittwoch, Freitag und Samstag bedient.

Auf dem Hinflug starten der Airbus A320 jeweils um 13.50 Uhr am Flughafen Zagreb-Pleso und erreicht den Hamburger Flughafen um 15.54 Uhr. Nach einem kurzen Stopp hebt der Flieger um 16.15 Uhr an der Elbe ab und landet um 18.00 Uhr in der größten Stadt Kroatiens.

Die Tickets können ab sofort gebucht werden. Dabei können Passagiere zwischen drei Tarifen wählen: startHi, flyHi und skyHi. StartHi ist ein Angebotstarif zum Niedrigpreis, bei flyHi handelt es sich um den Standardtarif. SkyHi bietet Reisenden erhöhte Flexibilität und mehr Komfort. Die Tickets können ab sofort unter www.flydal matian.com gebucht werden.

Germania

Die Berliner Fluggesellschaft Germania hat jetzt die Strecke nach Rhodos weiter ausgebaut. Ab sofort startet immer dienstags ein Flieger von Hamburg zur viertgrößten Insel Griechenlands. Abflug in der Hansestadt ist aktuell noch um 6.30 Uhr mit Ankunft im griechischen Ferienparadies um 12.15 Uhr. Ab dem 22. Juli dieses Jahres startet der Flieger in Hamburg um 10.50 Uhr.

Auf dem Rückflug verlässt die Maschine um 13.10 Uhr Griechenland und landet nach einer Flugzeit von vier Stunden um 17.10 Uhr auf dem Hamburger Flughafen. Ab dem 15. Juli dieses startet der Flieger auf dem Rückflug abends um 20.15 Uhr und erreicht Hamburg um 22.50 Uhr.

Bisher waren die Flüge von Germania vom Flughafen Hamburg ausschließlich im Charterverkehr für Reiseveranstalter im Einsatz. Ab sofort können Urlauber ihre Flugtickets erstmals direkt bei der Airline kaufen.

Turkish Airlines

Turkish Airlines hat ihr deutsches Streckennetz erweitert und verbindet seit dem 18. Juni dieses Jahres  immer dienstags, mittwochs, freitags und samstags den Flughafen Münster/Osnabrück mit dem Istanbul Atatürk International Airport. Damit ist der nordrhein-westfälischer Flughafen neben Friedrichshafen, Leipzig/Halle, Bremen und Nürnberg das fünfte Ziel der wachsenden Airline vom Bosporus.

Mit dem Start der neuen Route ist die Expansion nach Deutschland für die türkische Fluggesellschaft noch nicht zu Ende. Wie von der Airline angekündigt stehen die Flughäfen Kassel/Calden sowie Karlsruhe/Baden-Baden auf der Wunschliste.

[symple_box color=“gray“ text_align=“left“ width=“100%“ float=“none“]

Mehr zum Thema:

Pfeil Billig-Airlines bei Geschäftsreisenden eher unbeliebt

Pfeil Neue Flugverbindungen weltweit

Billig-Airlines Kritik an Ryanair-Gepäckregeln

Pfeil Ryanair Elektronische Geräte an Bord

Billig-Airlines Aktuelles von den Airlines

Pfeil Bord Fliegen ohne Angst

[/symple_box]

Foto: © valdis torms – Fotolia.com