Jet plane departing airport runway over sunset sky background

Neue Flugverbindungen weltweit

Einige Airlines haben wieder neue Flugstrecken ins Programm aufgenommen. Neuigkeiten gibt es zudem vom Flughafen Abu Dhabi und das Reiseportal Opodo hat die Deutschen nach ihren Reisezielen im Jahr 20174 befragt.

Malaysia Airlines

Die größte malaysische Fluggesellschaft erweitert ihr Streckennetzt und steuert ab dem 3. Februar dieses Jahres erstmals den Flughafen in Krabi an. Viermal die Woche jeweils montags, donnerstags, freitags und samstags geht es von Kuala Lumpur in eine der bekanntesten Regionen an der Westküste Thailands.

Reisende aus Deutschland haben montags, donnerstags und samstags die Möglichkeit, nach einem etwa achtstündigen Zwischenaufenthalt direkt nach Krabi weiterzureisen. Auf dem Rückflug nach Deutschland gibt es einen direkten Anschlussflug mit nur einem kurzen Aufenthalt in Kuala Lumpur.

+++++++++++++++++++++++++++

Darwin Airlines

Die Schweizer Fluggesellschaft Darwin Airline fliegt ab sofort viermal wöchentlich von Stuttgart nach Genf. Montags, mittwochs und freitags startet der Flieger um jeweils 17.45 Uhr in der zweitgrößten Stadt der Schweiz und landet um 18.50 Uhr in der baden-württembergischen Landeshauptstadt. Nach einem 40-minütigem Aufenthalt hebt der Flieger gemäß Flugplan für den Rückflug in die Schweiz ab. Sonntags startet die Maschine um 19.00 Uhr in Genf und landet um 20.05 Uhr am Flughafen Stuttgart-Echterdingen. Der Planmäßige Rückflug beginnt um 20.45 Uhr und endet mit Ankunft um 21.50 Uhr am Heimatflughafen Genève Aéroport.

++++++++++++++++++++++++++++

KLM

Als erste Fluggesellschaft der Welt bietet die niederländische KLM Royal Dutch Airlines ihren Kunden nun auch die Möglichkeit, Flüge und Zusatzleistungen über Social-Media-Kanäle zu bezahlen. Damit können Fluggäste, die Facebook oder Twitter nutzen, über diese Kanäle Flüge buchen beziehungsweise umbuchen, Sitzplätze reservieren oder zusätzliche Gepäckstücke aufgeben und diese Transaktionen auch darüber bezahlen. Bisher mussten KLM-Kunden die Zahlung telefonisch abwickeln.

Und so funktioniert dieser neue Service: Die Airlines senden dem Fluggast einen Link per Facebook- oder Twitter-Nachricht. Der Reisende ruft den Link auf, wählt seine bevorzugte Zahlungsmethode und schließt die Transaktion ab. Anschließend erhalten sowohl Kunde als auch Fluggesellschaft eine Zahlungsbestätigung.

++++++++++++++++++++++++++++

TAP Portugal und Lufthansa

Das Reisen mit den beiden Fluggesellschaften TAP Portugal und Lufthansa wird komfortabler. Denn beide Fluggesellschaften (Lufthansa ab März 2014) erlauben ihren Passagieren künftig die Nutzung von mitgeführten elektronischen Geräten wie Smartphones und Tablets auch während der Start- und Landephase. Bisher war eine Nutzung zu diesen Zeitpunkten verboten.

Voraussetzung dafür, dass die Geräte eingeschaltet bleiben dürfen, ist, dass sich diese im sogenannten Flugmodus befinden, indem die Verbindung ins Internet über Mobilfunk ausgeschaltet ist.

Diese neue Beförderungsbedingung steht im Einklang mit der Entscheidung der Europäischen Agentur für Flugsicherheit (EASA), die seit dem 1. Januar dieses Jahres eine eingeschränkte Nutzung elektronischer Geräte an Bord erlaubt.

++++++++++++++++++++++++++++

Internationaler Flughafen Abu Dhabi

Um Reisenden die Wartezeit auf den Anschlussflug angenehmer zu gestalten, hat die Tourismus-Behörde Abu Dhabi eine 20-seitige Broschüre mit Tipps für einen Zwischenstopp in der Hauptstadt der Vereinigten Arabischen Emirate herausgegeben.

Die Broschüre, die bisher nur auf Englisch und Arabisch vorliegt und im Transitbereich des Flughafens von Mitarbeitern verteilt wird, enthält Vorschläge für Aufenthalte von vier, acht und zwölf Stunden. Für jeden Geschmack und jedes Budget sind Möglichkeiten enthalten. Auch informiert die Broschüre über Transportmöglichkeiten vom Flughafen in Richtung Stadtzentrum.

Die Einreise in die Vereinigten Arabische Emirate sind für deutsche, österreichische und schweizer Staatsangehörige ganz unkompliziert. Diese erhalten am Flughafen ein kostenloses Visum für 30 Tage. Einzige Voraussetzung hierfür ist, dass der Reisepass noch mindestens sechs Monate gültig ist.

++++++++++++++++++++++++++++

Scandinavian Airlines (SAS)

Die Skandinavische Fluggesellschaft nimmt ab dem 22. April dieses Jahres eine neue Flugverbindung von Hamburg nach Stockholm in ihren Flugplan auf. Die neue Strecke wird wochentags jeweils morgens und abends bedient. Sonntags wird nur ein Flug durchgeführt. Damit vergrößert sich das Angebot auf insgesamt 42 wöchentliche Flüge aus der zweitgrößten Stadt Deutschlands nach Skandinavien.

Flugtickets für die neue Verbindung können bereits seit dem 23. Januar dieses Jahres online bei der Airline oder im Reisebüro gebucht werden. Bedient wird die eineinhalb-stündige Stecke mit Flugzeugen der Typen Boeing 737 und Boeing 717, mit Platz für 120 beziehungsweise 115 Passagieren.

++++++++++++++++++++++++++++

Beliebteste Reiseziele der Deutschen 2014

Das Online-Reiseportal Opodo hat untersucht, welche Reiseziele gute Chancen haben, zu den beliebtesten Zielen der Deutschen in 2014 zu gehören. Dafür untersuchte das Reiseportal die Buchungsdaten aller Flugdestinationen der letzten drei Jahre im Bereich des Individualtourismus und ermittelte die größten Zuwächse. Auf Basis dieser Ergebnisse stellte Opodo nun eine Top-100-Liste vor.

Absoluter Favorit und Platz Eins ist demnach die irische Hauptstadt Dublin, die 2011 noch den Rang 68 belegte. Ebenfalls großen Zuwachs schaffte auch Faro in Portugal und belegt somit aktuell den Platz Zwei der Rangliste. 2011 belegte die südlich gelegene Küstenstadt noch Platz 91. Ein großer Sprung gelang auch der schweizer Metropole Basel. Von Platz 62 in 2013 schaffte sie es in 2014 auf Rang Drei.

Auf den Plätzen vier bis zehn folgen Izmir, Porto, Edinburgh, Ibiza, Reykjavik, Tel Aviv und Split. Neben den Gewinnern mussten einige Städte auch einen Rückgang verzeichnen. Am schlimmsten traf es Peking in der Volksrepublik China, das von um 37 Plätze auf den Rang 93 abstürzte.

Foto: © Konstantin Sutyagin – Fotolia.com