Anzeige
Carsharing Bikesharing
Lifestyle

Sharing-Economy: Franzosen Spitzenreiter, Deutsche aufgeschlossen

Die Sharing-Economy ist seit einigen Jahren in aller Munde: Ob Autos, Wohnungen oder Werkzeuge – für viele Dinge des Alltags gibt es mittlerweile Plattformen, auf denen Interessenten das jeweils benötigte Produkt gegen Gebühr ausleihen können.
Redewendungen Mode international
Interkulturelles

Internationale Redewendungen in der Mode: Was sie bedeuten

Andere Länder, andere Redewendungen - das ist soweit bekannt. Doch gerade diese interkulturell spezifischen Ausdrucksweisen führen in einem internationalen Umfeld häufig zu Missverständnissen unter Kollegen und Geschäftspartnern verschiedener Herkunft.
All-Inclusive-Urlaub
Lifestyle

Deutsche machen am liebsten All-Inclusive-Urlaub

86 Prozent der Deutschen halten All-Inclusive-Urlaub allgemein für angesagt. Auf Rang zwei und drei folgen Wellnessurlaube und Hochseekreuzfahrten.
Veganer
Lifestyle

Veganer und Vegetarier in Europa: So sind sie verteilt

Veganer Käse, laktosefreie Milch und glutenfreies Brot: Der Handel hat sich längst eingestellt auf neue Ernährungsweisen und Trends bei Nahrungsmitteln. Doch wie groß ist überhaupt der Anteil der Menschen, die sich speziell ernähren, sei es aus gesundheitlichen oder religiösen Gründen oder aus Überzeugung?
Einstiegsgehälter
Markteintritt Ausland

Brexit sorgt für höhere Einstiegsgehälter in Großbritannien

Die Einstiegsgehälter in Großbritannien sind im August dieses Jahres so schnell gestiegen wie zuletzt im Oktober 2015. Das zeigen aktuelle Daten von IHS Markit und der Recruitment & Employment Confederation (REC).
work and travel
Interkulturelles

Work and Travel am liebsten in Australien und Neuseeland

Junge Leute machen Work and Travel am liebsten in Australien, Neuseeland und Kanada. Die USA scheiden für einen klassischen Work and Travel-Aufenthalt wegen der komplizierten Visa-Regelungen eher aus. Auch Europa ist bei angehenden Rucksack-Jobbern nicht besonders gefragt.
Nord-Korea-Krise
Panorama

Nord-Korea-Krise: Geschäftsreisende und Expats sollten Versicherungsschutz überprüfen

Wer beruflich nach Nord- oder Süd-Korea reist sollte unbedingt seinen Versicherungsschutz überprüfen. Anlass ist unter anderem eine Äußerung des Chefs der Wirtschaftsberatungsgruppe BusinessNZ aus Neuseeland , Kirk Hope. Dieser hat sich bei einem Besuch in Japan zur Nord-Korea-Krise besorgt geäußert.
Marken
Lifestyle

Wie Fashion-Brands mit einem ausländischen Image spielen

Das Made in-Label ist ein starkes Argument im internationalen Marketing. Auch der Markenname lässt sich geschickt einsetzen, um bei den Kunden bestimmte Assoziationen hervorzurufen. Gerade im Modebereich spielen Unternehmen bewusst mit ausländischen oder exotischen Namen, um ein bestimmtes Image zu erreichen.
Sharing-Economy-Plattformen
Recht & Steuern im Ausland

Sofa-Tourismus und Mitfahrgelegenheit: Die rechtlichen Fallstricke für Urlauber

Sharing-Economy-Plattformen beim Reisen zu nutzen, kann den Geldbeutel schonen. Ein gebuchtes Zimmer bei einer chilenischen Familie oder eine Mitfahrgelegenheit in die Alpen nutzen - junge Erwachsene, Studenten und Langzeitreisende sparen sich einiges an Ausgaben, wenn sie auf Sharing-Economy-Plattformen setzen.
E-Visum
Recht & Steuern im Ausland

Änderungen bei E-Visa für Indien und Kirgisien

Reisende nach Indien und in die Kirgisische Republik haben es künftig leichter, ein Visum für den Aufenthalt in diesen Ländern zu beschaffen.