Anzeige
am gefährlichsten in Italien
Interkulturelles

Wo es auf der Welt am gefährlichsten ist

In Europa ist es vor allem in Italien am gefährlichsten. Gleich drei italienische Städte haben es in die Top Ten des Kriminalitätsindexes 2020 der Online-Datenbank Numbeo geschafft: Catania in Sizilien steht an erster Stelle der unsichersten Städte Europas.

Reisebranche
Panorama

Reisebranche verzeichnet herbe Verluste

Jeder zweite deutsche Reiseveranstalter bangt wegen der Coronavirus-Krise um seine Existenz. Bei den Reisebüros befürchten sogar mehr als 60 Prozent die unmittelbare Insolvenz. Das ergibt eine Umfrage des Deutschen Reiseverbands (DRV) . Demnach musste bereits jede zweite Firma der Reisebranche in der Krise Angestellte entlassen.

Entgeltabrechnung bei Einsätzen im Ausland: Ein Online-Seminar verschafft den Überblick
Events

Richtige Entgeltabrechnung von Einsätzen im Ausland – mit dem Online-Seminar der BDAE Consult

Bei der Entgeltabrechnung von Einsätzen im Ausland gibt es kaum etwas Schlimmeres als die fehlerhafte Entrichtung von Steuer- und Sozialabgaben im In- und Ausland. Vor allem, wenn dem entsandten Mitarbeiter am Ende das falsche Netto-Gehalt ausgezahlt wird, ist Ärger vorprogrammiert.

Tragen schützt: Maskenverweigerer zahlen europaweit am meisten in Rom
Recht & Steuern im Ausland

Bußgelder für Maskenverweigerer: Das kostet es in Europa

In Rom zahlen Maskenverweigerer mit 400 Euro europaweit das meiste Bußgeld. Das zeigt ein europaweiter Bußgeldvergleich.

Panorama

5 weltweite Paradiese für Angler

Angeln ist eine der ältesten Sportarten der Welt, Angler schätzen die entspannende Wirkung: Bei einem Angelausflug fokussiert man sich nur auf den Moment mitten in der Natur und kann insofern sehr gut den Alltagsstress vergessen. Insofern ist Angeln auch im Urlaub eine perfekte Aktivität.

Mitarbeitereinsatz in den USA
Events

So gelingt Unternehmen der Mitarbeitereinsatz in den USA – Online-Seminar am 15. und 16. September

Seit Donald Trump Präsident der USA ist, wird eine Mitarbeiterentsendung dorthin zur immensen Herausforderung. Besonders deutlich wird dies bei der inzwischen extrem schwierigen Erlangung der Aufenthalts- und Arbeitserlaubnis, wie das folgende Beispiel zeigt:

© Vanlife
Lifestyle

Vanlife: Diese Tipps sollten Anfänger beherzigen

Urlaub in der freien Natur steht nicht erst seit Coronazeiten ganz oben auf der Liste vieler Menschen. Mobil und frei unterwegs sein, erfreut sich seit Jahren enormer und zunehmender Beliebtheit und ist unter dem Begriff  Vanlife zu einem Trend geworden.

Umweltkosten im Hotelgewerbe: Schon in der Küche verstecken sich diese Kosten
Panorama

Umweltkosten im Hotel- und Gastgewerbe: Leitfaden veröffentlicht

Ein neuer Leitfaden ermöglicht es Unternehmen im Hotel- und Gastgewerbe, Umweltkosten zu identifizieren und zu reduzieren. Mit positiven ökologischen und betriebswirtschaftlichen Folgen.

reverse culture shock
Interkulturelles

Wenn Expats wieder zuhause sind – „reverse culture shock“ statt „home sweet home“

Seit drei Wochen ist unsere Familie nun wieder in Deutschland. Nach 12 Stunden Maske tragen in diversen Flugzeugen und einem Würgereiz-verursachenden Corona-Test hatte uns der Frankfurter Flughafen Anfang August in Richtung Baden-Württemberg entlassen. Nach drei Jahren USA endlich wieder in das eigene Haus einzuziehen und Freunde und Familie zu sehen, war ein tolles Gefühl.

Internationale Freiwilligendienste sind auch 2020 noch möglich
Panorama

Internationale Freiwilligendienste für junge Menschen während der Corona-Pandemie

Noch immer sind Reisen in viele Länder nur schwer möglich. Doch Jugendliche können auch 2020 durch internationale Freiwilligendienste die Welt entdecken. Hoffnung gibt eine aktuelle Übersicht des Jugendinformations-Netzwerks Eurodesk über Freiwilligendienste.