Anzeige
Entgeltabrechnung bei Einsätzen im Ausland: Ein Online-Seminar verschafft den Überblick
© Scott Graham – Unsplash

Richtige Entgeltabrechnung von Einsätzen im Ausland – mit dem Online-Seminar der BDAE Consult

Bei der Entgeltabrechnung von Einsätzen im Ausland gibt es kaum etwas Schlimmeres als die fehlerhafte Entrichtung von Steuer- und Sozialabgaben im In- und Ausland. Vor allem, wenn dem entsandten Mitarbeiter am Ende das falsche Netto-Gehalt ausgezahlt wird, ist Ärger vorprogrammiert.

Praxisbezogene Hilfe hierzu erhalten Fachkräfte in der Entgeltabrechnung und Personalverantwortliche beim Online-Seminar der BDAE Consult. Das Seminar besteht aus vier Terminen am 22. und 23. September. Auch, wenn Interessierte die Seminar-Blöcke einzeln buchen können, empfiehlt es sich sehr, am gesamten zweitägigen Seminar teilzunehmen, da die Themenbereiche einander ergänzen. Denn auch bei der Entgeltabrechnung von Einsätzen im Ausland greifen die vier Bereiche Arbeits- Aufenthalts-, Sozial- und Steuerrecht stark ineinander.

Individuelle Entsendungen verlangen individuelle Abrechnung

Kleinteilige Fragestellungen und die Notwendigkeit, jeden Fall individuell zu beurteilen, machen die Entgeltabrechnung von Einsätzen im Ausland komplexer, als es zunächst den Anschein haben mag. Häufiges Problem: Personalverantwortliche möchten den zu entsendenden Mitarbeiter nicht schlechter stellen als während seiner Tätigkeit in Deutschland. Gleichzeitig soll das Auslandsgehalt auch im gewünschten Kostenrahmen bleiben.

Ist die Vergütung schließlich ausgehandelt, ergeben sich die nächsten Probleme. Wie kann das Gehalt in der Abrechnung dargestellt werden? Welche steuerrechtlichen Konsequenzen ergeben sich aus dem Auslandeinsatz? Welche Vergütungsbestandteile müssen bezüglich der Sozialversicherung berücksichtigt werden? Das Online-Seminar der BDAE Consult hilft Ihnen, zukünftige Fälle besser zu strukturieren und gezielt zu bearbeiten.

Online-Seminar: Entgeltabrechnungen von Einsätzen im Ausland

Die Themen im Überblick

22. September 2020, 10 bis 12 Uhr
Auslandsvergütung und Beitragsbemessung

  • Vergütungsmodelle
  • Auswirkungen auf die Entgeltabrechung
  • Pflichten und erforderliche Anträge in Bezug auf Sozialversicherungsrecht
  • Beitragsbemessung in der Sozialversicherung
     

22. September 2020, 14 bis 16 Uhr
Steuerrechtliche Rahmenbedingungen

  • Auswirkungen auf die Lohnsteuerpflichten
  • Notwendige Anträge
  • Steuerausgleichsmodelle
  • Unterschiede Brutto-/Nettolohnvereinbarung
  • Fallstricke einer Nettolohnvereinbarung
     

23. September 2020, 10 bis 13 Uhr
Entsendung vs. Versetzung

  • Unterschiede der Gestaltungsalternativen
  • Die „klassische“ Entsendung
  • Rückabwicklungsmöglichkeiten bei Fehlern oder geänderten Sachverhalten
  • Gehaltsabrechnung bei Versetzung ins Ausland
     

23. September 2020, 15 bis 17 Uhr
Gehaltsabrechnung bei Homeoffice im Ausland

  • Registrierungs- und Gehaltsabrechnungspflichten
  • Unterschiedlicher Handlungsbedarf je nach Arbeitsort (Tätigkeitsstaat)
  • Mögliche Auswirkungen auf die Beitragspflichten
  • Lohnsteuerliche Behandlung von Arbeitstagen

Jetzt hier anmelden

Eine lohnende Investition

Interessierte können sich ganz einfach per Nachricht an seminare@bdae.com anmelden. Zur verbindlichen Anmeldung genügt eine formlose E-Mail. Daraus sollten eine gültige Rechnungsadresse und die E-Mail-Adressen aller Teilnehmer hervorgehen. Die Investition lohnt sich in jedem Fall. Schließlich bieten die Experten der BDAE-Consult gemeinsam mit starken Partnern fachliche Expertise und essenzielles Praxiswissen für Personalverantwortliche und Travel-Manager. Experten-Know-how bietet die BDAE Consult auch in zwei anderen Online-Seminaren der BDAE an:

  • 8. und 9. September: A1-Bescheinigung, Meldepflichten und Compliance-Anforderungen bei Geschäftsreisen in der EU, dem EWR und der Schweiz (mehr dazu hier)
  • 15. und 16. September: Mitarbeiterentsendung in die USA: Aktuelles zum Aufenthalts-, Sozialversicherungs- und Steuerrecht (mehr dazu hier)