Anzeige

Beiträge mit Tag ‘Work-Life-Balance’

Auf dem Handy erreichbar zu sein, ist für viele selbst im Urlaub wichtig

Viele sind auch im Urlaub dienstlich erreichbar

72 Prozent der Berufstätigen, die in diesem Sommer einen Urlaub planten, gaben an, währenddessen für dienstliche Belange erreichbar zu sein und demnach die Möglichkeiten der modernen Kommunikation zu nutzen.

Job-Trends 2021: „Bleisure“-Trips und „Workations“

Job-Trends 2021 zeigen, wie man die globale Krise als individuelle Chance nutzen kann. Doch neben allgemeiner Verunsicherung forciert die Pandemie auch eine Reihe innovativer Jobmodelle, vor allem für die junge Arbeitnehmer-Generation.

Bleisure-Trips: Homeoffice lädt zur Vermischung von Privatvergnügen und Arbeit ein

Bleisure-Trips, also Trips, die gleichzeitig Business und Pleasure (Freizeit) dienen, lagen bereits vor Corona im Trend. Doch in einem Jahr, in dem viele Unternehmen die Möglichkeiten für Homeoffice und Remote-Work immens ausgeweitet haben, bietet sich diese Verbindung für viele Arbeitnehmer mehr an als je zuvor.

Homeoffice

Homeoffice bislang europaweit nicht besonders verbreitet

Homeoffice ist im Zuge der Coronakrise zu einem großen Thema geworden. Das war zuvor anders. Demnach lag der Anteil der Beschäftigten, die normalerweise von zu Hause aus arbeiten hierzulande laut Eurostat 2018 bei fünf Prozent.

Anzeige
New Work

Vom New Work-Konzept als Selbstständiger profitieren

Die Medien sind voll von Nachrichten, Zukunftsvisionen und Theorien zur Future of Work. Die globalisierte Welt verändert nicht nur unseren Alltag, sondern auch unsere Arbeit.

Work-Life-Balance

Die Länder mit der besten und der schlechtesten Work-Life-Balance

Wer glücklich und zufrieden leben will, sollte eine gute Balance zwischen Beruf und Freizeit finden. Nicht jedes Land bietet dazu eine optimale Möglichkeit. Welche Länder am besten und welche am schlechtesten abschneiden, zeigt eine Untersuchung der sogenannten Work-Life-Balance der OECD in den Mitgliedsstaaten.