Anzeige

Beiträge mit Tag ‘Außenhandel’

Weltweiter Warenhandel: Asien trotz Corona stabil

Der Warenhandel stagnierte 2020 weltweit. Doch Asien kam recht glimpflich davon. Die Im- und Exporte in der Region sind im Jahr 2020 so wenig zurückgegangen wie in keiner anderen Region der Welt.

Deutsche Unternehmen in Russland blicken optimistisch in die Zukunft

Eine überwältigende Mehrheit der deutschen Unternehmen in Russland ist mit ihrer aktuellen Geschäftslage zufrieden. 95 Prozent der Umfrageteilnehmer bewerten ihr Russlandgeschäft als sehr gut, gut oder befriedigend. Mehr als die Hälfte will mehr Mitarbeiter einstellen, lediglich drei Prozent planen Entlassungen. Das zeigt die diesjährige Geschäftsklimaumfrage der Deutsch-Russischen Auslandshandelskammer (AHK).

So erholt sich die Weltwirtschaft von der Coronakrise

Die Coronapandemie hat die Weltwirtschaft vor bisher ungeahnte Herausforderungen gestellt. Doch während die wirtschaftliche Situation in einigen Ländern weiterhin kritisch bleibt, zeichnet sich in anderen Staaten bereits eine Erholung ab. Manche Märkte haben gar ein Vorkrisenniveau erreicht.

Deutsche Unternehmen in China zeigen sich für die Zukunft optimistisch

Deutsche Unternehmen in China bleiben optimistisch

Deutsche Unternehmen in China zeigen sich optimistisch und zeigen weiter Vertrauen in den chinesischen Markt. Zwar bestehen nach wie vor regulatorische Herausforderungen, und auch beim Handelsabkommen zwischen EU und China besteht noch Verhandlungsbedarf. Dennoch gehen die meisten Unternehmen davon aus, dass ihre Branche in China besser dastehen wird als in anderen Ländern.

Handel

Internationaler Handel während der Corona-Epidemie: Hier erhalten Unternehmen Hilfe

Die Ausbreitung des neuartigen Coronavirus betrifft Staaten weltweit. Die wirtschaftlichen Auswirkungen der Covid-19-Pandemie sind enorm. Besonders rechtliche Fragen zum internationalen Handel stehen dabei im Fokus.
Die Wirtschaft in China erholt sich langsam vom Corona-Schock

Wie die Wirtschaft in China sich aus der Corona-Krise erhebt

Die Wirtschaft in China kann aktuell ihre Aktivitäten wieder hochfahren. Gleichzeitig sind die ersten Erkenntnisse aus der Corona-Epidemie im Reich der Mitte zu ziehen. Das zeigt eine Umfrage unter knapp 680 produzierenden Unternehmen in China.

Auch die chinesische Wirtschaft ist vom Coronavirus "infiziert"

Wie die chinesische Wirtschaft am Coronavirus erkrankt

Das Coronavirus betrifft die gesamte chinesische Wirtschaft, wenn auch in unterschiedlichem Ausmaße. Die Unternehmen leiden dabei nicht nur an einzelnen Faktoren wie Lieferengpässen oder Personalmangel. Vielmehr scheinen die Einschränkungen ineinander zu greifen und so die Lage weiter zu verschärfen.

Deutscher Außenhandel: Jedes zehnte Unternehmen hat Sitz im Ausland

Im Laufe des Jahres 2013 waren in Deutschland fast 800.000 Unternehmen im Außenhandel tätig. Wie das Statistische Bundesamt (Destatis) weiter mitteilt, importierten rund 685.000 Unternehmen Waren aus anderen Ländern, während knapp 340.000 Unternehmen Export betrieben. Einen wesentlichen Anteil am deutschen Außenhandel hatten 10.700 Unternehmen mit Sitz im Ausland.