Anzeige
Remarkable Ideas Summit
© shellygraphy, AdobeStock

Selbstständig und ortsunabhängig arbeiten: Remarkable Ideas Summit vom Citizen Circle hilft

Ideen und Impulse für das Freiheits-Business – unter diesem Motto steht der zweite Remarkable Ideas Summit vom Citizen Circle, einer Community von Menschen, die weltweit und ortsunabhängig arbeiten. Bei der Veranstaltung, die vom 23.6. bis 26.6. 2022 in Leipzig stattfindet, lernen potenzielle digitale Nomadinnen und Nomaden mit Hilfe ortsunabhängiger Geschäftsmodelle wie sie örtlich, zeitlich und finanziell unabhängig werden können. Der erste Summit fan 2021 in Münster statt.

Der Citizen Circle wurde 2015 von Tim Chimoy ins Leben gerufen, der zu diesem Zeitpunkt bereits einen Blog zum Thema „ortsunabhängiges Arbeiten“ betrieb und bekannt wurde durch den Film „Digitale Nomaden. Deutschland zieht aus.“ Inzwischen besteht die Community aus circa 500 Mitgliedern mit unterschiedlichsten Talenten und Expertisen, von erfahrenen Unternehmer*innen und Solopreneuren bis zu Neustarter*innen. Die Citizen-Circle-Mitglieder tauschen sich aus, helfen sich gegenseitig und wachsen gemeinsam.

Remarkable Ideas Summit

Teilnehmende des Citizen Circle lauschen einem Vortrag (© Dennis und Max vom CC Team)

Auslandsexperte BDAE ist offizieller Sponsor des Summits für digitale Nomad*innen

Der BDAE versichert seit jeher digitale Nomadinnen und Nomaden und unterstützt das Konzept von „remote work“. Mit dem Sponsorship des zweiten Remarkable Ideas Summit will der BDAE für die Mitglieder des Citizen Circle ein starker Partner an ihrer Seite sein. Ein Teil des Teams, darunter Geschäftsführer Philipp Belau, wird den Teilnehmenden für Fragen rund um das Thema Leben und Arbeiten zur Verfügung stehen. Darüber hinaus halten Lea Fiebelkorn, Beraterin der BDAE Consult, und Anne-Katrin Schwanitz, verantwortlich für PR & Marketing beim BDAE einen Vortrag mit anschließendem „Deep Dive Workshop“ (siehe Infokasten).

Auf dem Summit in Leipzig lernen digitale Nomad*innen und angehende Unternehmer*innen, wie sie mit Hilfe ortsunabhängiger Geschäftsmodelle örtlich, zeitlich und finanziell unabhängig werden können. Die Teilnehmenden können sich ihr Programm individuell zusammenstellen und einen Mix von Vorträgen, Workshops und Mastermind-Runden gestalten. Das Ganze findet in Verbindung mit Austausch und auch einer Party statt.

Die Locations sind der das SimpliOffice am Leipziger Hauptbahnhof und der Westgarten Leipzig in der Ernst-Keil-Straße.

Rabatt für den Remarkable Ideas Summit:

Für Expat-News-Leser*innen und natürlich alle, die über uns auf dieses Event aufmerksam geworden sind, erhalten einen Rabatt von 50 Euro auf die Teilnahme-Tickets. Gebt einfach diesen Code bei der Online-Ticket-Reservierung an: BDAERIS2022

Anmeldung zur Veranstaltung hier: www.remarkableideas.de

Infos zu Vortrag und Workshop Arbeiten im Ausland – So bist du auf der (rechts)sicheren Seite

Remarkable Ideas Summit Vortrag BDAE

Lea Fiebelkorn und Anne-Katrin Schwanitz, BDAE Gruppe

Im BDAE-Vortrag und anschließendem Deep Dive Workshop werden Lea Fiebelkorn und Anne-Katrin Schwanitz von der BDAE Gruppe über rechtliche Voraussetzungen und Hintergründe zum Thema Arbeiten im Ausland informieren. Die Beiden klären unter anderem, wo deutsches Gewerberecht buchstäblich an seine Grenzen gerät und ob Freelancer*in auch für internationale Unternehmen im Ausland tätig werden können. Auch über steuerrechtliche Aspekte bei Tätigwerden im Ausland und über aufenthaltsrechtliche Fragen wollen sie mit den Teilnehmenden gemeinsam sprechen.

Im anschließenden Workshop tauchen die Expert*innen in folgende Themen tiefer ein:

Wohnsitz vs. Meldeadresse beim Arbeiten im Ausland
• Rechtliche Herausforderungen des Freelancer-Daseins am Beispiel von Costa Rica
• Rechtliche Herausforderungen als Unternehmer*in im Ausland mit Deutschland-Anbindung
• Anwartschaft bei der deutschen (gesetzlichen oder privaten) Krankenversicherung: Wie sicherer ich meine Ansprüche bei einer möglichen Rückkehr?
• Vom Freelancer-Dasein zum Angestellten-Verhältnis – worauf ist zu achten?