Mit Kindern auf Reise

Small Feet Big World: Mit kleinen Kindern auf großer Reise

Mit der ganzen Familie auf Weltreise gehen, davon träumen vermutlich viele. Dem Alltag entfliehen, Job und Wohnung aufgeben, mit Kind und Kegel einfach losfahren und Zeit miteinander verbringen. Nebenher noch Land und Leute kennenlernen. Eine tolle Vorstellung. Die wenigsten setzen sie jedoch in die Tat um. Meist scheitert der Traum an Bedenken und zu vielen Hürden. Jochen und Annette Koch haben das Abenteuer gewagt. Zusammen mit ihrem 5-jährigen Sohn Quentin und der fünf Monate alten Tochter Charlotte reisen sie für ein Jahr durch die Welt. Wie ihr Start verlaufen ist und welche Eindrücke sie bisher gewonnen haben, davon erzählen sie im Interview.

Sabbatical: Tipps für die berufliche Auszeit

Mir ihrem Unternehmen Modern Sabbatical möchten Claudia Sittner und Nicole Bittger Menschen zeigen, wie sie eine berufliche Auszeit organisieren können. Im Interview erzählen sie von ihren eigenen Sabbatical-Erfahrungen und wie sie ihre Arbeitgeber überzeugen konnten, für eine Weile „auszusteigen“. Außerdem berichten die beiden, warum das Thema soziale Sicherheit bei jüngeren Generationen an Bedeutung abgenommen hat und warum Reisen ihnen so viel bedeutet.

Boeing 737: Das bedeutet die Sperre des Flugzeugtyps für Reisende

Nach zwei Abstürzen der Boeing 737 Max wurde der deutsche Luftraum für diesen Flugzeugtypen bis auf Weiteres gesperrt. Die Europäische Agentur für Flugsicherheit (EASA) hat die Sperre des gesamten europäischen Luftraumes für die Boeing Max 8 und 9 bekannt gegeben.

„Der Lebensraum von Elefanten wird zerstört“

Um Elefanten in Thailand zu schützen und ihnen Lebensraum zurückzugeben, hat Chris Kaiser das Projekt B’n’Tree gegründet. Damit können Thailand-Touristen den Rüsseltieren etwas Gutes tun. Wie das Modell funktioniert und was der junge Deutsche gegen den fortschreitenden Klimawandel tut, erläutert er im Interview.

„Man muss einfach machen und wagen!“

David Wolf verlor 2018 seinen Job als Redakteur und ging im Anschluss für einen Reiseveranstalter für vier Monate als Wander-Guide nach Sardinien. Im Interview erzählt der 45-Jährige, warum diese Zeit zur schönsten seines Lebens gehört und warum jeder Mensch einmal wandern sollte.
SunHelp

„Die Armut wird ein Stück des Reisealltags“

2016 haben Anne Duchstein und Sebastian Haffner ihre gut bezahlten Jobs gekündigt, um ortsunabhängig auf der ganzen Welt zu arbeiten. Dabei haben sie ein besonderes Projekt im Gepäck, mit dem Ziel mindestens 100 Solaranlagen in die Welt zu bringen und Menschen die Nutzung von Elektrizität zu ermöglichen, die bisher komplett ohne Strom lebten. Wie die Idee dazu entstanden ist und wie ihr Nomadenleben die Beiden verändert hat, erzählen sie im Interview.

„Wir haben den Kompass unseres Lebens neu ausgerichtet.“

Obwohl die zwei gebürtigen Leipziger ihre zweite Heimat im blauweißen Paradies Griechenland gefunden haben, zieht es sie immer wieder raus in die weite Welt. Während ihrer sechsmonatigen Weltreise 2017 haben sie Südamerika, Australien und Neuseeland erkundet.

„In den USA lässt es sich einfacher und unbürokratischer gründen.“

Für einige ist es ein Traum, im Silicon Valley zu leben und zu gründen. Kati und Kristina haben sich ihn erfüllt. Vor einigen Jahren haben sie ihre Koffer gepackt und sind in die USA ausgewandert.

„Langfristig wollen wir CO2-neutral fliegen“

Viele Reisende nutzen das Flugzeug als schnelles Verkehrsmittel. Ob zum Shoppingtrip nach London oder zum Sonnenurlaub nach Griechenland, immer mehr leisten sich die komfortable Reisemöglichkeit. Dass der Flugverkehr eine der am klimaschädlichsten Arten ist, sich fortzubewegen, ist bekannt.

„Tolle Begegnungen mit Menschen aus aller Welt machen für uns das Reisen aus.“

Die „Travelbohos“ Xenia und Stefan reisen für ihr Leben gern. 14 Monate waren sie auf Weltreise und lebten unter anderem in Australien, Neuseeland und Asien. Nun sind sie wieder zurück in Deutschland und planen ihren nächsten Trip nach Südamerika.