„Meine Jobsuche in Polen war frustrierend und erfolglos“

Wo ein Wille ist, ist auch ein Weg. Diese Überzeugung führte Pawel Frydlewicz aus Polen auf der Suche nach einem Arbeitsplatz in die Tschechische Republik, wo er mit Unterstützung durch EURES Polen einen beruflichen Neustart wagte. Wir sprachen mit ihm über seine persönlichen Erfahrungen mit EURES.

„Manchmal ist der Zufall besser als tausend Versammlungen“

Bastian Müller lebt mit seiner Familie in Jordanien und betreibt einen Blog über das dortige Expat-Dasein. Im Interview erzählt er über sein privates und berufliches Leben im Ausland.

„Viele Menschen sind leider neidisch auf Weltreisende“

Janina Breitling war mehr als ein Jahr mit ihrem kleinen Sohn Max auf Weltreise und ist zum Zeitpunkt des Interviews in Kalifornien. Nach der Rückkehr hat die Beiden erneut das Fernweh gepackt. Wie das Abenteuer Fernreisen auch mit Baby und Kleinkind problemlos funktionieren kann und welche Reaktionen sie auf ihr erlebnisreiches Vorhaben erhielt, erzählt die Journalistin und Betreiberin des Blogs „Bärti muss mit“ hier.
Langzeitentsendungen

„Nachwuchskräfte suchen zunehmend Tätigkeiten im Ausland“

Der permanente Transfer wird die weltweite Mitarbeitermobilität in 2018 voraussichtlich ändern. Eine aktuelle Studie ergab, dass er zunehmend als Alternative zu den traditionellen Long Term International Assignments (LTA), die Langzeitentsendungen ins Ausland, gilt.

„Dank kulturweit habe ich erst verstanden, was ich wirklich kann”

2013 war Simone Fischer für ein Jahr lang Freiwillige in einer Schule in Bogotá, Kolumbien. Eigentlich sollten es nur sechs Monate werden. Doch Land und Menschen schlugen Simone in ihren Bann und aus sechs Monaten wurde ein ganzes Jahr.
Reiseerlebnisse

„Allein zu reisen, hat viele Vorteile“

Die Schweizerin Sarah Althaus reist seit ihrer Jugend um die Welt. Davon ist sie anderthalb Jahre sogar komplett alleine unterwegs gewesen. In unserem Interview gibt sie Tipps, wie man sicher alleine unterwegs ist und erzählt, was sie bisher von ihren Erlebnissen im Ausland für sich mitgenommen hat.

„Trotz guter Planung: Es ist und bleibt ein Abenteuer“

USA – Land der unbegrenzten Möglichkeiten und ersehntes Ziel Vieler, ob für einen längerfristigen Aufenthalt oder für einen Urlaub. Gerne wird Amerika mit dem Wohnmobil oder einem Mietwagen erkundet. Wir sprachen mit Stefan Trunk, der mit dem Fahrrad von West nach Ost, von Kalifornien nach New York City fuhr und sich damit einen lang gehegten Lebenstraum erfüllte.

„Für das FSJ im Ausland gibt es vom Bund leider keine Förderung mehr“

Die Zeit zwischen Schulabschluss und Ausbildung oder Studium nutzen manche Schüler für ein freiwilliges soziales Jahr (FSJ). Der ARAG-Rechtsexperte Tobias Klingelhöfer beleuchtet den rechtlichen Hintergrund dieses sozialen Dienstes und beantwortet die wichtigsten Fragen.

„Auswandern ist schon eine große Herausforderung, aber ein Kind verändert einen noch viel mehr“

2015 entschied sich das junge Paar Franziska und Jonas nach Frankreich auszuwandern. Inzwischen sind sie zu viert und fühlen sich angekommen. Wie sie sich auf den Schritt vorbereitet haben und was sie anderen Auswanderern raten, erzählen sie im Interview.
digitale Nomaden

  „Digitale Nomaden sind kein Trend-Phänomen“

Nach einem Auslandssemester in Seoul verliebte sich Melissa Schumacher in Asien, und später wurde sie aufgrund ihrer großen Liebe zu Indonesien zum „Indojunkie“. Mittlerweile betreibt die 26-Jährige einen gleichnamigen, überaus erfolgreichen Blog, von dem sie sogar leben kann.