Anzeige
© Rafael Cisneros Méndez, Unsplash

Größere Reiselust: Pauschalangebote werden wieder beliebter

Die Reiselust der Deutschen ist nach mehr als zwei Jahren Pandemie groß. Aber kann man auch sicher den Urlaub buchen? Trotz Corona und dem Krieg in der Ukraine erreicht das Klima für Pauschalreisen im Mai 2022 ein neues Hoch. 36 Prozent der befragten Urlaubsentscheiderinnen sind jetzt der Ansicht, dass man endlich wieder ohne großes Risiko eine Pauschalreise machen kann. Das geht aus einer aktuellen, repräsentativen Studie von Civey im Auftrag der Reiseplattform holidayfind.de hervor.

Die Corona-Inzidenzen in Deutschland sind rückläufig, aber weiter hoch. Und der Überfall Russlands auf die Ukraine bestimmt täglich die Nachrichten. Trotzdem hat sich das Meinungsklima in den deutschen Familien zum Thema Reiselust deutlich aufgehellt. Waren im November 2021 nur 23 Prozent der 18 bis 49-jährigen Mütter der Ansicht, dass eine Pauschalreise ohne größeres Risiko möglich sei, liegt der Wert Anfang Mai 2022 mittlerweile bei 36 Prozent. „Wir erwarten für Pauschalreisen deshalb einen regelrechten Ansturm von Kurzfristbuchungen für die Sommerferien”, kommentiert Klaus Ehrl, Mitgründer und Geschäftsführer der Reiseplattform holidayfind.de.

Die Civey-Umfrage im Auftrag von holidayfind.de zeigt: In deutschen Familien haben vor allem die Frauen die Hosen an, wenn es um die Recherche und die Auswahl des Urlaubsziels geht. In fast zwei Dritteln aller Fälle (63 Prozent) entscheiden die Mütter in den Familien, wohin die Reise geht. 74 Prozent der Frauen recherchieren für die Reise im Netz. Die Väter kümmern sich dann zu zwei Drittel immerhin um die Buchung und Bezahlung der Reise. Aber auch 58 Prozent der Frauen gehen diesen letzten Schritt.

Reiselust mit Trend zur Onlinebuchung und Individualisierung

Von den Befragten, die einen Pauschalurlaub planen, buchen doppelt so viele online wie im Reisebüro vor Ort. Der Reiseveranstalter direkt ist nur die dritte Wahl. Das Gros der Mütter zwischen 18 und 49 bucht selbständig, ohne Hilfe eines Reisebüros oder Veranstalters, und immer öfter online, besonders im Alter zwischen 30 und 39 Jahren. 

Ab in den Urlaub geht es in diesem Jahr am liebsten in den Mittelmeerraum (30,1 Prozent). In ferne Länder außerhalb Europas oder andere Regionen der Welt zieht es 31,3 Prozent der Reisenden. 

„Pauschalreisende buchen immer häufiger online und sie ärgern sich dabei nur allzu oft über die Standard-Optionen vieler Reisebuchungs-Plattformen. Bis zu neun Stunden benötigt eine Familie im Durchschnitt von der Recherche bis zur Buchung des Urlaubs. Auch deshalb, weil es umständlich ist, die verschiedenen Wünsche und Interessen von Eltern und Kindern unter einen Hut zu bringen. Mit holidayfind.de bieten wir eine Urlaubsplattform, die es gerade Pauschalreisenden und Familien ermöglicht, mit Hilfe von über 300 Selektionskriterien die passende Reise schnell und individuell zu finden“, sagt Klaus Ehrl, Gründer und Geschäftsführer.

Zur Studie

Das Meinungsforschungsunternehmen Civey hat im Auftrag von holidayfind.de 1.000 Personen zwischen dem 7. März und dem 27. April 2022 befragt sowie über 1.000 Personen zwischen dem 10. November 2021 und dem 29.Mai 2022. Die Ergebnisse sind repräsentativ für 18 bis 49-jährige Frauen bzw. Männer mit Kindern im Haushalt, die sich grundsätzlich vorstellen können eine Pauschalreise zu buchen.