Anzeige
Einreise nach Marokko
© Tourismusbüro Marokko

PCR-Test für Einreise nach Marokko entfällt

Bei vollständiger Impfung – also bei dreifacher Impfung – muss ab sofort vor der Einreise nach Marokko kein PCR-Test mehr durchgeführt werden. Damit ist es nun lediglich notwendig einen gültigen Impfpass vorzuzeigen sowie das online und am Flughafen verfügbare Gesundheitsformular auszufüllen. Auch Menschen, die über keinen vollständigen Impfschutz verfügen, steht das Land offen. Hierfür ist zusätzlich zum Gesundheitsformular jedoch die Vorlage eines PCR Test notwendig, der nicht älter als 72 Stunden sein darf. Für Kinder unter 12 Jahren entfallen alle Anforderungen.

Hohe Impfquote in Marokko

Marokko ging bereits frühzeitig und effektiv gegen die Ausbreitung von Covid-19 vor. So gelang es, Infektionen und schwere Krankheitsverläufe gering zu halten. Eine hohe Impfquote (83 Prozent), wirkungsvolle Hygienebestimmungen und eine ausgezeichneten Gesundheitsversorgung sorgen für eine stabile Lage. Der Inzidenzwert lag im Mai 2022 bei lediglich 0,5 Personen je 100.000 Einwohner. Das Land verfügt über moderne medizinische Einrichtungen mit international ausgebildetem Personal, das sowohl Französisch, Englisch und auch Deutsch spricht.

Darüber hinaus ist Marokko eines der sichersten Reiseländer Nordafrikas und gilt als ähnlich sicher wie die beliebten europäischen Reiseziele Frankreich und Italien. Die Kriminalitätsrate im Land ist sehr verhältnismäßig niedrig und auch Frauen, die allein unterwegs sind, können sich dort sicher fühlen. Marokko ist mit seiner seit Jahrhunderten gepflegte Tradition der Gastfreundschaft, seinen hilfsbereiten Menschen und einem toleranten weltoffenen Multikulturalismus zudem ein ideales Reiseziel für Familien.

In rund dreieinhalb Stunden nach Marokko

Familie und Kinder haben einen besonderen Platz in der marokkanischen Gesellschaft, deswegen ist der Umgang der Marokkaner mit Familien und Kindern besonders herzlich. Die Bedürfnisse von Kindern stehen nicht nur in Hotels, Resorts und Restaurants hoch auf der Agenda. Vielmehr gehören spielende Kinder und deren Gelächter hier zum Alltag und öffnen oftmals Türen, woraus neue Bekanntschaften entstehen.

Das Land hat ein mildes, mediterranes Klima und bietet nicht nur die Möglichkeit für einen gemeinsamen Strandtag mit der Familie, sondern auch eine Vielzahl von Aktivitäten für Jung und Alt. Sei es der Ritt auf einem Dromedar, die Übernachtung in der Wüste à la 1001 Nacht, oder der Bummel durch die farbenfrohen Städte des Landes. Eine ruhige Mutter-Kind Reise ist ebenso einfach zu verwirklichen wie ein Abenteuer-Urlaub mit Kindern, bei dem Entdeckungen und Outdoor-Aktivitäten im Mittelpunkt stehen.

Die geringe Reisezeit (etwa 3,5 Stunden Flug) macht Marokko darüber hinaus zu einem problemlos erreichbaren Reiseziel für Familien mit Kindern aus Deutschland, Österreich und der Schweiz.