Anzeige
Doha
© moofushi - AdobeStock

Abu Dhabi und Doha sind sicherste Städte der Welt

Die derzeit sichersten Metropolen der Welt heißen Abu Dhabi und Doha – zumindest laut dem aktuellen Numbeo Kriminalitätsindex. Der Index listet derzeit insgesamt 431 Städte. 2020 behielt Katar seine Position als sicherstes Land der Welt bei und ist weiterhin im Numbeo Global Index die Nummer Eins. Mit dieser Einstufung wurde das Land nun zum dritten Mal in den letzten fünf Jahren als sicherste Destination der Welt genannt. 

Sowohl Abu Dhabi als auch Doha weisen ein äußerst niedriges Kriminalitätsniveau auf. Der Sicherheits-Score für einen unbehelligten Spaziergang alleine am Tag beträgt in Abu Dhabi 92,5 von 100 möglichen Punkten. Für die Nacht beträgt der Score 85,5 Punkte. In Doha liegt der Score bei einem sicheren Solo-Spaziergang tagsüber bei 91,7 Punkten und nachts bei 86,5 Punkten.

Doha

Einreise nach Abu Dhabi derzeit nur aus Ländern der „grünen Liste“

Abu Dhabi ist seit dem 24. Dezember wieder für internationale Touristen geöffnet und Reisende aus aller Welt dürfen in die Hauptstadt Doha einreisen. Es gibt allerdings entsprechende Auflagen: Besucher, die aus Ländern, Regionen und Territorien kommen, die auf der „grünen“ Liste stehen, sind von der Quarantäne befreit und können einreisen, indem sie eine Reihe von Prozeduren durchlaufen, die Covid-19-Tests beinhalten. Reisende aus Ländern, die nicht auf der „grünen“ Liste stehen, können trotzdem nach Abu Dhabi einreisen, allerdings unter Beachtung der aktuellen Protokolle und Richtlinien.

Doha in Katar mit Sicherheitskonzept für Touristen

Katar ist von überall in der Welt aus leicht zu erreichen. Das staatliche Luftfahrtunternehmen verbindet über 160 wichtige Flughäfen auf sechs Kontinenten mit Doha. Zusätzlich bedeutet Katars System der Visumfreiheit, dass es Menschen aus über 80 Staaten ohne Visum bereisen können, was es zum offensten Land der Welt macht.

Laut dem Tourismusbüro des Landes priorisiert Katar die Sicherheit über alle Besucher-Touchpoints hinweg – von seiner preisgekrönten Fluggesellschaft Qatar Airways bis zum Weg durch den Hamad International Airport, der modernste Sicherheitsprüfungstechnik und fortschrittliche kontaktlose Technologie an Sicherheits-Checkpoints bietet.

Der Nationale Tourismusrat von Katar (QNTC) führte gemeinsam mit dem Ministerium für nationale Gesundheit (MOPH), landesweit das Programm “Qatar Clean” ein, um internationale Besucher im Vorfeld der erneuten Öffnung des Landes seiner Sicherheit zu vergewissern. Das Programm sorgt für die Einhaltung strenger Hygiene- und Sauberkeitsstandards an allen Touristenattraktionen des Landes. Darüber hinaus hat Katar eine Tracing-App per Handy für alle Einwohner und Besucher implementiert, um die Ausbreitung von Covid-19 zu bekämpfen.

Zürich sicherste Stadt in Europa

Die sicherste Stadt Europas ist dem Ranking zufolge Zürich in der Schweiz (weltweit auf Rang 5). Auffallend: Der kleine Staat Schweiz ist mit zwei weiteren Städten im Ranking der 20 sichersten Städte weltweit vertreten: Bern (Platz 12) und Basel (Platz 16). Mit München (Platz 9) hat es auch eine deutsche Stadt unter die Top 10 der sichersten Städte der Erde geschafft.

Die am wenigsten sicherste Metropole der Welt ist laut Numbeo übrigens Caracas in Venezuela.

So funktioniert der Numbeo-Sicherheitsindex

Die ermittelten Werte des Indizes von Numbeo, hinter dem der Software-Ingenieur und ehemalige Entwickler bei Google Mladen Adamovic steckt, basieren auf Umfragen von Besuchern des Webauftrittes. Eigenen Angaben zufolge sind die Umfragen repräsentativ. Ein Filtermechanismus sorgt dafür, dass etwaige Spam-Angaben gelöscht werden.

Der Kriminalitätsindex gibt wieder, wie hoch Bewohner und Besucher die Kriminalität in einer Stadt empfinden beziehungsweise wahrnehmen. Werte unter 20 sind sehr gering, jene zwischen 20 und 40 sind gering, zwischen 40 und 60 gilt als moderat, Werte zwischen 60 und 80 sind hoch und alles über 80 gilt als sehr hoch.