Führungspositionen

Frauen in Führungspositionen EU-weit wenig vertreten

Weniger als ein Drittel aller Führungspositionen in deutschen Unternehmen werden von Frauen besetzt. Im EU-Vergleich schneidet Deutschland damit schlecht ab und landet nur im unteren Drittel.

Deutschland macht Expats die Eingewöhnung nicht einfach

Der Ruf von Deutschland wird unter Expats zunehmend schlechter. Eine mangelhafte Willkommensstruktur sowie die schlechte digitale Infrastruktur sind zwei der Gründe, warum Deutschland in der aktuellen Expat Insider Studie von InterNations in den letzten Jahren viele Plätze einbüßen musste.
Arbeitsort

Deutschland zweitbeliebtester Arbeitsort weltweit

Deutschland ist als Land zum Arbeiten weltweit beliebter denn je und landet im Ländervergleich auf Rang Zwei. Nur in die USA zieht es noch mehr internationale Arbeitnehmer. Das zeigt die gemeinsame Studie "Decoding Global Talent" von StepStone, The Boston Consulting Group (BCG) und The Network, für die rund 366.000 Arbeitnehmer in 197 Ländern befragt wurden.
produktiv

So produktiv sind die EU-Bürger

Die Luxemburger, Iren und Dänen sind bei der Arbeit am produktivsten, hat eine Eurostat-Umfrage ergeben. Am wenigsten produktiv sind der Auswertung zufolge die Bulgaren - und das obwohl sie durchschnittlich 40 Stunden die Woche arbeiten.
Duty-Free-Bereich

Diese Nationen kaufen am häufigsten im Duty-Free-Bereich ein

Die größten Duty-Free-Liebhaber sind die Franzosen. Jeder Vierte von ihnen hat immer einen Warenwunschzettel von der Familie (25 Prozent) im Reisegepäck. Das hat eine Umfrage des Reiseportals Opodo unter 13.000 europäischen Flugreisenden ergeben.
Erfahrungen von Expatriates

Online-Umfrage zu Erfahrungen von Expatriates

Im Rahmen eines Forschungsprojekts am Lehrstuhl für Internationales Management der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg werden die Erfahrungen von Expatriates während ihrer Auslandseinsätze untersucht.

Diese 7 häufigsten Expat-Typen gibt es

Expats gehen aus unterschiedlichen Gründen ins Ausland. Wegen der Karriere zieht es die meisten in die Ferne, der Liebe wegen jedoch weniger.

Umfrage-Aufruf: Kulturelle Anpassungsprozesse von Expatriates

Die Professur für Management, Organisation und Personal der Universität Trier untersucht im Rahmen eines Forschungsprojekts die kulturellen Anpassungsprozesse von Expatriates während internationaler Auslandsentsendungen im Zusammenhang mit Persönlichkeitsdimensionen und Diskriminierungen.

Auswandern nach Brasilien: Tausende Deutsche wagen jährlich das große Abenteuer

Sicherlich gibt es viele Gründe, aus Deutschland auszuwandern. Doch warum zieht es Deutsche in das ferne Brasilien? Wärme, Sonnenschein und Strände gibt es doch auch in den südlichen Gefilden Europas satt. Brasilien hingegen liegt rund 10.000 Kilometer von Deutschland entfernt. Die Entscheidung dorthin auszuwandern wird vielleicht auch deshalb nicht leichtfertig getroffen.

Tasty-Travel-Studie: Diese Orte sind besonders beliebt bei Feinschmeckern

Paris (27 Prozent), Tokio (23 Prozent) und Rom (22 Prozent) sind laut der neuen Hotels.com Tasty-Travels-Studie die besten Orte für „Foodies“. Das Essen lockt die Besucher an – mehr als zwei Drittel (70 Prozent) der Millennials wählt ihr Reiseziel aufgrund des kulinarischen Angebots vor Ort.