Anzeige

Beiträge mit Tag ‘Sicher unterwegs mit Caravan und Wohnmobil’

Mobiles Arbeiten im Van – nicht ohne weiteres möglich

Mobiles Arbeiten im Van: Produktiv bleiben und den Herbst genießen

Mit dem Herbstanfang beginnen die letzten Wochen, in denen die Natur noch zu einem kleinen Ausflug einlädt. Campingfreunde zum Beispiel könnten doch die aktuelle Arbeitspraxis nutzen, um Freizeit und Produktivität zu verbinden. Zum Beispiel, indem sie Mobiles Arbeiten im Van ermöglichen. Doch ist dies ohne weiteres möglich?

Caravan Salon

Messe Caravan Salon findet noch bis 13. September in Düsseldorf statt

Noch bis nächste Woche Sonntag, den 13. September, präsentieren rund 350 Aussteller der Wohnmobil-Messe Caravan Salon in zehn Messehallen und auf dem Freigelände ihre Neuheiten und Trends. Die Nachfrage nach Tickets am zweiten Wochenende ist groß, noch sind aber für alle Tage, insbesondere von Montag bis Freitag, online genügend Eintrittskarten erhältlich.

© Balkan Campers

Caravaning-Urlaub immer beliebter – auch unabhängig von Corona

Der Caravaning-Urlaub verspricht eine derzeit besonders beliebte Kombination: Urlaub trotz Kontaktbeschränkungen. Caravaning bedeutet die Freiheit, in die Ferne zu reisen, ohne sich dicht gedrängt durch große Menschenansammlungen stellen zu müssen.
Wohnmobilfahrer

Wohnmobilfahrer finden Sicherheit wichtiger als Komfort

Ein Wohnmobil sollte komfortabel sein und ansprechendes Design haben, aber vor allem soll es sicher sein. Für jeden zweiten Wohnmobilfahrer hat der Faktor Sicherheit den höchsten Stellenwert.

Wie Urlauber das Fahrrad sicher mit Wohnmobil und Caravan transportieren

Viele Reisende nehmen das Fahrrad mit in den Urlaub, denn sorgt am Reiseziel für zusätzliche Mobilität und Vergnügen. Doch wohin mit dem Rad bei Reisen mit Wohnmobil und Caravan? Die GTÜ - Gesellschaft für Technische Überwachung gibt Tipps für den richtigen und sicheren Transport.
Caravan und Wohnmobile

Caravan und Wohnmobil: Besonderheiten bei der Sicherheit

Mit Beginn der Urlaubssaison werden Caravan und Wohnmobil wieder verstärkt das Bild Europas Straßen prägen. Beide erfreuen sich unveränderter Beliebtheit, sowohl für den Kurzurlaub als auch für lange Fahrten über weite Strecken. Für beide gilt aber auch: Die sichere Reise beginnt mit den richtigen Vorbereitungen.
Campingplatz

Campingplatz: Dort ist er am teuersten

Zwei Erwachsene mit einem zehnjährigen Kind zahlen in der Sommer-Hauptsaison 2018 durchschnittlich 35,50 Euro für eine Übernachtung auf einem europäischen Campingplatz der mittleren Kategorie, wie aus dem aktuellen Preisvergleich des ADAC Campingführers 2018 hervorgeht.