Anzeige
© Melastmohican - Fotolia.com

Polnische Bahn modernisiert weiter

Rund eine halbe Milliarde Euro will die polnische Bahngesellschaft PKP Intercity in den kommenden Jahren für neue Technik ausgeben.

Das Geld fließt in die Modernisierung der Waggons, Lokomotiven und technischen Servicestationen. Zusätzlich sollen 55 neue Waggons hinzugekauft werden. Fahrgäste sollen möglichst flächendeckend Serviceleistungen wie Steckdosen am Sitzplatz, W-LAN sowie leistungsstarke und energiesparende Platzleuchten vorfinden. Zudem sollen neue Transportmöglichkeiten für Fahrräder entstehen.

Mehr Fahrgäste in Polen

Ein Grund für die Investition, die auch den Ankauf von 40 neuen Elektro- und Diesel-Hybrid-Lokomotiven vorsieht, sind die gestiegenen Fahrgastzahlen der letzten Jahre. Für das laufende Jahr werden 37 Millionen Passagiere erwartet, was einem Plus von gut fünf Millionen im Vorjahresvergleich entspräche.

Mehr Informationen unter www.intercity.pl und www.polen.travel.

Quelle: tip.de und cibt.com