Anzeige

Singapur ist am deutschen Nahverkehrssystem interessiert

Das Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie (BMWi) fördert den Besuch von Entscheidungsträgern des Sektors Transport und Verkehr aus Singapur, die an Technologien und Lösungen aus Deutschland interessiert sind. Erwartet wird die Delegation vom 2. Bis 4. Juni in Frankfurt am Main.

Das Projekt, das von SBS systems for business solutions in Zusammenarbeit mit der Deutsch-Singapurischen Industrie und Handelskammer (AHK Singapur) organisiert wird, richtet sich in Deutschland hauptsächlich an kleine und mittlere Unternehmen (KMU), Verkehrsgesellschaften, Institutionen und Fachverbände sowie Forschungseinrichtungen aus dem Feld des öffentlichen Verkehrs.

Infos über Nahverkehrssystem in Deutschland

Bei einer zentralen Informations- und Präsentationsveranstaltung am 2. Juni in Frankfurt am Main stellen ausgewählte deutsche Unternehmen der singapurischen Delegation Ihre Technologien und Produkte vor. Fachreferenten sprechen über das öffentliche Verkehrssystem in Deutschland und die aktuellen Technologietrends und Innovationen im Sektor. In den Folgetagen finden Unternehmens- und Objektbesichtigungen bei Herstellern innovativer Exzellenz-Technologien statt.

Hohe Verkehrsstaus in Singapur

Der Stadtstaat Singapur ist mit einer Gesamtfläche von 716 Quadrat-Kilometern und 5,39 Millionen Einwohnern neben Monaco das am dichtesten besiedelte Land der Welt. Er verfügt über eine Vielfalt an öffentlichen Verkehrsmitteln, darunter ein Mass Rapid Transit (MRT) System, ein Light Rail Transit (LRT) System sowie Busse und Taxen. Auf Grund der steigenden Anzahl von Verkehrstaus und der erhöhten Luftverschmutzung hat die Regierung die private Nutzung von PKW eingeschränkt und gleichzeitig massive Investitionen in den Ausbau der öffentlichen Verkehrssysteme und Schnellstraßen gesteckt. Gefragt sind aktuell u.a. Softwarelösungen für den Verkehr, Verkehrsplanungsleistungen sowie Green-mobility-Ansätze wie E-mobility und Car Sharing.

Die Kooperation von SBS als erfahrenem Projektträger und der AHK Singapur garantiert den Teilnehmern kompetente Beratung und das passende Matching mit führenden Entscheidungsträgern des öffentlichen Transportsystems in Singapur als Grundlage vielversprechender Geschäftskontakte.

Interessierte Branchenvertreter können sich auf dem Projektportal german-tech.org unverbindlich anmelden. Die Teilnahme an der Veranstaltung ist kostenlos, eventuelle Reise- und Übernachtungskosten liegen beim Teilnehmer.

Mehr zum Thema:

Pfeil Interview: Singapur ist eine Brücke zwischen Ost und West

Pfeil Singapur EU und Singapur schließen Freihandelsabkommen

Pfeil Neues Doppelbesteuerungsabkommen mit Singapur

 © Petair – Fotolia.com