Anzeige
reisefreiheit
© Mehmet Turgut Kirkgo – Unsplash

Kurzumfrage: Reisefreiheit für Geimpfte?

Seit dem Beginn des Impfprogramms gibt es in Deutschland kaum ein Thema, dass so heiß diskutiert wird, wie die Corona-Impfung und alles was damit zusammenhängt. Die Reiseexperten der Urlaubspiraten haben ihre Instagram-Fans zu ihrer Meinung zum Thema Impfen und Reisefreiheit befragt. Konkret ging es um die Frage „Sollte das Reisen nur für jene wieder erlaubt sein, die gegen Covid-19 geimpft sind?“ Das Ergebnis? Etwa ein Drittel der Umfrage-Teilnehmer findet, dass Reisen ausschließlich für Geimpfte möglich sein sollte. 66,7 Prozent antworteten dagegen mit „Nein“.

Gründe für Ablehnung der Reisefreiheit sind vielfältig

Allerdings könnten die Gründe für das „Nein“ vielfältig sein. Zum einen wünschen sich einige Reisefans die Reisefreiheit für alle – ob geimpft oder nicht. Zum anderen stehen hinter den Antworten auch jene User, die Reisen derzeit generell für nicht sinnvoll erachten oder sich eher für Alternativen, wie etwa eine Testpflicht aussprechen würden.

Sobald die Infektionszahlen sinken sind zwei Drittel der Befragten dafür, dass keine Unterschiede zwischen geimpften und nicht-geimpften Reisenden gemacht werden – sicherlich auch, weil durch die Priorisierung der Risikogruppen viele Deutsche erst später im Jahr überhaupt die Möglichkeit haben werden, die Schutzimpfung zu erhalten. Bisher lehnt auch die Bundesregierung eine Impfpflicht, beispielsweise für Flugreisende ab.

Test auf Corona-Virus als Alternative

Eine Alternative zur Impfpflicht, auf die auch die meisten deutschen Fluggesellschaften setzen, sind umfangreiche Tests. So planen unter anderem die Lufthansa, sowie weitere Airlines und Flughäfen jeden Passagier zukünftig vor dem Flug auf das Corona-Virus zu testen. Das Ergebnis soll bereits nach 20 bis 30 Minuten vorliegen. Wer negativ getestet wird, erhält eine Bordkarte und kann seinen Flug wie geplant antreten.

Hintergrund: Insgesamt wurden 3.141 Instagram-Fans der Urlaubspiraten befragt. Es handelt sich um eine nicht-repräsentative Umfrage.