Anzeige
pauschalreisen
© joao pedro vergara – unsplash

In diesen Ländern sind Pauschalreisen am beliebtesten

Urlauber*innen aus Mexiko und Großbritannien buchen ihren Urlaub am ehesten im Paket. Rund 20 Prozent der hier im Rahmen des Statista Global Consumer Surveys befragten Menschen haben angegeben, in den vergangenen 12 Monaten Pauschalreisen gebucht zu haben.

Ebenfalls hoch im Kurs sind die Urlaubspakete bei Inder:innen – in dem südasiatischen Staat haben rund 19 Prozent der Umfrageteilnehmer*innen im vergangenen Jahr einen Pauschalurlaub gewählt.

Bgeisterung für Pauschalreisen in Deutschland mittelmäßig

In Deutschland und Österreich ist die Begeisterung für All-Inclusive-Urlaube mit etwa 14 Prozent im internationalen Vergleich mittelmäßig – noch weniger Pauschalurlauber*innen gibt es in der Schweiz (9 Prozent). Den geringsten Anteil an Personen, die in den letzten 12 Monaten eine Pauschalreise gebucht haben, gab es in Marokko (3 Prozent) und den USA (5 Prozent).

Die Beleibtheit von Urlaubspaketen schwindet durch den Druck von günstigen Alternativen wie Airbnb. Immer mehr Urlaubende lehnen den überdrüssigen Luxus von All-Inclusive-Reisen ab. Statt ins Luxushotels zu übernachten, buchen sie sich in Apartments der Einheimischen ein, um das Leben im Urlaubsland hautnah mitzuerleben und dabei sogar Geld zu sparen.

Urlaub? – Hauptsache billig!

Besonders für Italierner*innen muss der Urlaub vor allem eins sein – günstig. Laut dem Statista Global Consumer Survey sind mehr als die Hälfte der italienischen Befragten immer auf der Suche nach dem günstigsten Urlaubsangebot. Auch in Südafrika legen rund 48 Prozent der Umfrageteilnehmenden ihr Augenmerk auf niedrige Preise. Bei den sonst so knauserigen Deutschen achtet nur etwa ein Drittel der Befragten in erster Linie darauf, das günstigste Angebot zu ergattern. Am geringsten war der Anteil der Billigurlauber*innen in China mit etwa 19 Prozent.

Für Schnäppchen-Jagende könnte die Angebotssuche bald deutlich schwieriger werden. Mit den steigenden Zahlen der Geimpften öffnen auch nach und nach mehr Urlaubsländer wieder für den Tourismus. Möglicherweise drückt die hohe Nachfrage dann die Preise nach oben. Geht es nach den Grünen, so könnten auch Billig- und Kurzstreckenflüge bald deutlich teurer werden.