Anzeige
© jonasginter - Fotolia.com

Last-Minute-Ferienjobs in Europa finden

Gemeinsam mit jungen Leuten aus acht europäischen Ländern segeln, die Tiere im Zoo von Tallinn in Estland versorgen, archäologische Ausgrabungen in Spanien unterstützen oder an einem deutsch-französisch-polnischen Musik- und Tanzaustausch in Berlin und Paris teilnehmen: Auch in diesem Sommer gibt es wieder viele Angebote für Kurzentschlossene.

Wer jetzt kurzfristig Ferienangebote sucht, kann sich im Last Minute Markt von Eurodesk Deutschland unter www.rausvonzuhaus.de/lastminute über die vielfältigen Möglichkeiten im In- und Ausland informieren. Derzeit stehen noch über 100 Angebote allein für die Monate Juli und August zur Wahl.

Freie Plätze gibt es zurzeit zum Beispiel noch für Workcamps, internationale Jugendbegegnungen und Sommerlager. Auch wer nach dem Schulabschluss gleich für mehrere Monate ins Ausland möchte, wird in der Last Minute Börse fündig. Freie Plätze bieten beispielsweise geförderte Freiwilligenprojekte in Belgien, Polen oder Südkorea. Aktuell werden besonders Freiwillige für die Mitarbeit in Kindergärten, in Schulen und für das Veranstaltungsmanagement gesucht.

Service-Angebot der EU

Die Website rausvonzuhaus.de ist ein Service der Europäischen Union, um Auslandsaufenthalte von Jugendlichen zu fördern. Das Portal vermittelt keine eigenen Auslandsprogramme, informiert aber über alle verfügbaren seriösen Organisationen. Sie läuft unter der Marke „Eurodesk“ – ein europäisches Jugendinformationsnetzwerk mit nationalen Koordinierungsstellen in 36 Ländern und über 1.000 regionale Servicestellen in ganz Europa – davon rund 50 in Deutschland.

Das deutsche Eurodesk-Team sammelt für Interessierte Informationen rund um das Thema Auslandsaufenthalte und internationale Begegnungen für junge Menschen. Die Webseite bereitet alle Infos zu verschiedenen Programmen, zur Finanzierung und Auswahl von Organisationen auf.