Archiv für 2011

Schweiz: Strafe für Vignettenpreller wird verdoppelt

Autofahrer, die keine gültige Vignette auf den Schweizer Autobahnen vorweisen können, müssen laut ADAC ab dem 1. Dezember 2011 ein deutlich höheres Bußgeld zahlen.

Freie Fahrt nach Polen

Ab Dezember haben Autofahrer freie Fahrt zwischen Deutschlands Hauptstadt Berlin und der drittgrößten Stadt Polens Łódź (Lodsch).

Weihnachtsgrüße in mehr als 70 Sprachen

Wer schon immer wissen wollte, wie er beispielsweise Geschäftspartnern in Namibia in deren Muttersprache ein frohes Weihnachtsfest wünscht, kann seine Suche jetzt beenden.

Jeder vierte Student war im Ausland

Jeder vierte Student, der 2011 an einer deutschen Hochschule eingeschrieben war, hat während seines Studiums Auslandserfahrung gesammelt. Das geht aus einer aktuellen Studie hervor.

Entsenderrichtlinien: Wer holt das meiste raus?

Unternehmen, die regelmäßig Mitarbeiter nach Asien entsenden, sollten eine verbindliche Entsende-Policy entwickeln. Andernfalls ist schlechte Stimmung unter Expats vorprogrammiert.

Katar: Arbeiterrechte beim Bau der WM-Stadien verletzt?

Der Internationale Gewerkschaftsbund IGB hat dem Fußball-Weltverband FIFA gedroht, eine Kampagne gegen den Austragungsort Katar zu starten, sollten diese weiterhin Arbeitnehmerrechte beim Bau der Stadien missachten.

„Stars wie Angelina Jolie verschaffen uns Gehör“

Wie verändern sich weltweite Krisen, was passiert mit Spenden und welche Bedeutung haben Promis für die UNO-Flüchtlingshilfe? Darüber sprach Expat News mit Geschäftsführer Dirk Sabrowski.

Indonesien kauft moderne Sicherheitstechnik im Ausland

Internationale Hersteller von Geräten, Anlagen und Systemen der Sicherheitstechnik haben in Indonesien viele Geschäftschancen.

Schadenersatz bei Ausfall der Nachtruhe durch Flugverspätung

Wird ein Reisender durch eine verspätete Ankunft mit dem Flugzeug um seine Nachtruhe gebracht, muss er dies nicht klaglos hinnehmen.

Unfallversicherung: Illegale ausländische Beschäftigte sind abgesichert

Wer illegal auf einer Baustelle beschäftigt ist und einen Arbeitsunfall erleidet, ist hierzulande trotzdem von der gesetzlichen Unfallversicherung erfasst.