Anzeige

Beiträge mit Tag ‘Maut Österreich’

digitale Vignette

Österreich bietet immer öfter digitale Vignette an

Gute Nachrichten für Reisende nach Österreich: Im Alpenland können Autofahrer inzwischen nahezu komplett auf digitale Mauttickets umstellen. Somit müssen diese nicht mehr an der Mautstelle anhalten, der Kauf ist vor Reiseantritt möglich und die Bezahlung vor Ort entfällt.

Mautstellen in Österreich: So sparen Reisende Zeit

Nach der Hauptferienzeit beginnt für manche Reisende erst der Urlaub. Viele Deutsche zieht es dann mit dem Auto ins benachbarte Österreich. Wer auf lange Wartezeiten an der Grenze aufgrund des Vignettenkaufs verzichten will, dem können die Tipps vom ADAC helfen. 

Slowakische Republik: E-Ticket löst Vignette ab

Auch in der Slowakei soll die Papiervignette zur Erhebung der Pkw-Maut bald der Vergangenheit angehören. Ab 31. Januar 2015 wird sie durch ein elektronisches System abgelöst.

Vignetten für Österreich werden teurer

In Österreich erhöhen sich die Mautgebühren, also die Kosten für Vignetten, ab 2014. Darauf weist der Automobilclub ADAC hin. Der neue Preis für die Pkw-Jahresvignette beträgt 82,70 Euro (plus 2,10 Euro), für zwei Monate 24,80 Euro (plus 60 Cent) und für Zehn-Tage 8,50 Euro (plus 20 Cent).

Jahresvignette für Österreich und Tschechien lohnt nicht mehr

Ab den Sommermonaten August und September lohnt sich der Kauf einer Jahresvignette für Urlauber, die nach Österreich oder Tschechien fahren, aufgrund der geringen Restlaufzeit nicht mehr. Darauf weist der ADAC  hin.