Beiträge mit Tag ‘EU-Verkehrsrecht’

Italien: Neues Gesetz zu ausländischen PKW-Kennzeichen

Ein neues Gesetz in Italien verbietet es Ortsansässigen, PKWs mit ausländischem Kennzeichen zu fahren. Die kürzlich in Kraft getretene PKW-Regelung (sogenanntes „Sicherheitsdekret“,) verbietet Personen, die seit mehr als 60 Tagen in Italien ansässig sind, ein Fahrzeug mit nicht italienischem Kennzeichen zu fahren.
mitführen

Diese Gegenstände sollten Autofahrer im Ausland mitführen

Reisende mit dem Auto denken oft nicht an die richtige Ausstattung und informieren sich zu wenig über die einzelnen nationalen Vorschriften der Urlaubsläner. Das Mietwagen-Portal Sunny Cars erläutert ungewöhliche Regelungen in Europa (Stand Mai 2019) und zeigt, in welchem Land Autofahrer gewisse Gegenstände mitführen müssen oder auch nicht.
Bußgelder

Bußgelder in Europa: Was Urlauber 2018 zahlen müssen

Wer sich während des Urlaubs nicht an die Verkehrsregeln des jeweiligen Landes hält, wird außerhalb Deutschlands besonders kräftig zur Kasse gebeten. In einigen Fällen drohen sogar Haftstrafen. Besonders hoch sind die Bußgelder für Verkehrsdelikte, wenn man betrunken am Steuer sitzt, zu schnell fährt oder während der Fahrt telefoniert.
Füherschein

Führerschein in Deutschland, Italien, Lettland und Holland nicht EU-konform

Die Europäische Kommission fordert Deutschland, Italien, Lettland und den Niederlanden dazu auf, die gemeinsamen europäischen Vorschriften über den Führerschein einzuhalten.

Autofahren in Italiens Innenstädten: Hohe Bußgelder drohen

Die Innenstadtbereiche vieler Städte in Italien dürfen nicht oder nur eingeschränkt befahren werden. In diese als "Zone a Traffico Limitato (ZTL)" ausgewiesenen, verkehrsbeschränkten Bereiche dürfen in der Regel nur Anlieger, Busse oder Taxis einfahren.
Bußgelder

Bußgelder im Urlaub: Wie hoch sie sind und was zu tun ist

Seit 2010 können Strafen aus fast allen EU-Staaten auch in Deutschland vollstreckt werden. Der ADAC empfiehlt Urlaubern, die Bußgeldbescheide aus dem Ausland nicht zu ignorieren.  Statt desse sollten sie diese auf Plausibilität prüfen und dann schnellstmöglich zahlen.

In welchen Urlaubsländern welche Maut gilt

Wer jetzt mit dem Auto im Urlaub in Europa unterwegs ist, sollte sich in Sachen Maut auskennen. Oft müssen Autofahrer vorab eine E-Vignette kaufen oder das Auto online registrieren lassen. Der ADAC empfiehlt deshalb, sich rechtzeitig zu informieren, denn der Mautdschungel in Europa ist dicht.

In welchen Ländern zu schnelles Fahren besonders teuer ist

Verkehrssünden werden im europäischen Ausland teils deutlich strenger bestraft als in Deutschland. Besonders teuer kommt es deutsche Reisende zu stehen, wenn sie zu schnell fahren, am Steuer telefonieren oder alkoholisiert sind. Urlauber sollten daher die Verkehrsvorschriften des Landes kennen und sich entsprechend verhalten.

Jedes zweite Verkehrsdelikt im Ausland wird nicht verfolgt

Verkehrssünder, die in einem anderen EU-Land auffällig werden, kommen inzwischen nicht mehr ganz so einfach davon. Dennoch wurde die Hälfte der im Jahr 2015 begangenen Verkehrssünden nicht weiter verfolgt. Das zeigt ein von der EU-Kommission veröffentlichter entsprechender Bericht zur grenzüberschreitenden Verfolgung von Verkehrsdelikten.

Mautbestimmungen in Europa: Was Urlauber zahlen müssen

Egal wohin die Reise geht: Autofahrer sollten sich vor Reisebeginn über die Mautbestimmungen im Urlaubsland informieren - denn der Mautdschungel im vereinten Europa ist dicht. Rechtzeitig vor dem Start der Urlaubssaison hat der ADAC die wichtigsten Bestimmungen zusammengestellt.