Anzeige

Russland: Änderungen der Regeln für Auslandskrankenversicherungen

Die russischen Konsularprovider haben wichtige Änderungen in den Bestimmungen zur Auslandsreisekrankenversicherung für Russland bekanntgegeben. Welche dies sind, erfahren Sie hier.

Die aktuelle Versicherungspolice oder ein aktueller Versicherungsnachweis muss:

  • in maschinenschriftlicher Form vorliegen
  • die Gültigkeit für den gesamten Reisezeitraum beziehungsweise der gesamten Visumdauer nachweisen (bei mehrfachen Einreisen muss zumindest der erste Zeitraum abgedeckt sein)
  • den vollständigen Namen des Antragstellers angeben
  • die Kontaktdaten des Versicherungsunternehmens enthalten
  • die Nummer der Versicherungspolice aufführen
  • den Leistungsumfang der medizinischen Versorgung auflisten
  • Rücktransport im Sterbefall gewährleisten
  • einen Mindestdeckungsbetrag von 30.000 Euro ausweisen
  • den für die Russische Föderation gültigen Versicherungsschutz nachweisen
  • das Datum des Versicherungsabschlusses angeben
  • nicht älter als drei Monate sein

Sofern eine dieser Informationen nicht auf der Bestätigung ersichtlich ist, sollten Betroffene ihre Versicherungsgesellschaft kontaktieren, um ein entsprechendes Schreiben anzufordern.

Quelle: VisumCentrale

Auslandskrankenversicherungen beispielsweise von der BDAE GRUPPE bringen die geforderten Voraussetzungen mit. Reisende nach Russland sollten sich in Sachen Auslandskrankenschutz rechtzeitig vorab informieren, um etwaige Probleme bei der Einreise zu vermeiden.

Mehr zum Thema:

Pfeil Visumfreie Einreise nach Russland bald möglich

Pfeil Russland Weshalb viele Russen auswandern (wollen)

Pfeil Russen Als ausländischer Unternehmer nach Russland

Pfeil Russen Russland: Neue Regeln beim Arztbesuch von Ausländern

Pfeil Russen Russland: Aufenthaltsdauer nicht überschreiten

Pfeil Russen Änderungen bei Visum-Beantragung für Russland

Pfeil Russland: Kosmetik-Industrie boomt

 Foto: © marcos81 – Fotolia.com