Anzeige
© optionm - Fotolia.com

Mikronesien: Deutsche Reisende jetzt visumfrei

Mikronesien hat im September 2016 die Visumpflicht für Staatsangehörige mehrerer europäischer Länder, unter anderem auch für Deutschland, abgeschafft. Deutsche Staatsangehörige können künftig als Besucher oder Touristen für einen Aufenthalt bis zu 90 Tagen innerhalb eines Zeitraums von 180 Tagen visumfrei in Mikronesien einreisen. Eine Arbeitsaufnahme ist jedoch nicht erlaubt. Außerdem müssen sie im Besitz gültiger Weiter- oder Rückreisetickets sowie ausreichender Geldmittel sein. Reisende sollten sich dennoch unbedingt von ihrer Fluggesellschaft bestätigen lassen, dass Passagiere auch ohne Visum befördert werden.

Wer einer Erwerbstätigkeit nachgehen möchte, muss eine Arbeitserlaubnis beantragen. Dies gilt allerdings nicht für Geschäftsleute, die zum Zweck geschäftlicher Beratungen reisen, Sportler oder Künstler, die punktuell an einer Veranstaltung teilnehmen oder ein Engagement wahrnehmen sowie für  Journalisten, die von den Medien ihres Wohnsitzlandes entsandt werden und für innerbetriebliche Auszubildende.

Flughafengebühr für Ausreise aus Mikronesien

Reisende müssen bei Ankunft einen ausgefüllten Ein- und Ausreisebericht (FSM Immigration Arrival and Departure Record) vorlegen, das Formular wird von der befördernden Fluglinie ausgegeben. Weiterhin ist ein Beförderungsnachweis für die Rück- oder Weiterreise in ein Land, in das die Einreise gestattet ist, vorzulegen. Dabei gilt jedoch stets, dass der erteilende Beamte entscheiden kann, ob stattdessen der Nachweis entsprechender finanzieller Mittel akzeptiert werden kann. Außerdem sind unter Umständen ausreichende Finanzmittel zur Bestreitung des Lebensunterhalts während des Aufenthaltes in Mikronesien nachzuweisen. Die jeweils gültigen Einreisebestimmungen und Gebühren sind auf der Website der Botschaft der Föderierten Staaten von Mikronesien zu finden.

Bei Reisen zwischen den Inseln der FSM ist jeweils erneut Passkontrolle und Zoll zu passieren. Bei der Ausreise aus Mikronesien fallen je nach Abflughafen Flughafengebühren zwischen 10 und 15 US-Dollar an.

Quellen:  Auswärtiges Amt, tip.de und cibt.com