Anzeige
Strand-Urlaub trotz Corona-Einschränkungen?
© Alina – Adobe Stock

Strand-Urlaub im Corona-Sommer

Eine aktuelle YouGov-Umfrage zeigt, dass die Deutschen sich bei ihrem Strand-Urlaub nicht einschränken wollen. Mehr als die Hälfte verzichtet angesichts von neuen Hygieneregeln lieber auf den Trip ans Meer.

Der Sommerurlaub wird dieses und auch folgendes Jahr garantiert anders ausfallen als wir es gewohnt sind. Die Corona-Pandemie hat den Tourismus schwer getroffen und wird ihn auch nachhaltig verändern. Hygienekonzepte an Urlaubsorten müssen implementiert und strikt eingehalten werden, um die Gesundheit der Urlauber nicht zu gefährden. Demnach schließen mehr als die Hälfte der Befragten Strand-Urlaub unter verschärften Corona-Bedingungen aus. Weitere 26 Prozent können sich Mundschutzmasken oder durch Plexiglas abgetrennte Strand-Bereiche eher nicht vorstellen. Keine oder wenig Probleme mit solchen Regelungen hat nur etwa jeder Achte der Umfrageteilnehmern.

Infografik: Kein Strandurlaub ohne Freiheit | Statista Mehr Infografiken finden Sie bei Statista

Doch trotz der Abneigung gegenüber der Idee, sich im Strand-Urlaub einschränken zu lassen, dürfte der „Run“ auf klassische Urlaubsziele groß sein. Laut einer aktuellen Umfrage ist nach den Wochen und Monaten mit Lockdown und Reisebeschränkungen das Fernweh so groß wie nie. Auch Spanien gehört dieses Jahr wieder zu den Top-Reisezielen. Für den Sommerurlaub ist das Land besonders gut geeignet. Schließlich erhielten kürzlich etwa 590 Strände die sogenannte blaue Flagge als Auszeichnung.

Sauberer Strand-Urlaub in Spanien

Das Blue Flag Programme der Foundation for Environmental Education kürt jedes Jahr Strände, nachhaltigen Bootstourismus und Yacht-Häfen, die in der Vorsaison gewisse Umweltkriterien eingehalten haben und sich aktiv für den Schutz dieser engagieren. Es müssen unter anderem Standards hinsichtlich Wasserqualität, Umweltmanagement sowie Dienstleistungsgüte und Sicherheit eingehalten werden. Zudem sollen die Blue-Flag-Strände und -Häfen einen Bildungsauftrag erfüllen, indem sie beispielsweise durch Infotafeln über das dortige Ökosystem und den verantwortungsvollen Umgang mit diesem aufklären.

Kein anderes Land in Europa wurde mit so vielen Flaggen ausgezeichnet. Griechenland belegt mit etwa hundert Auszeichnungen weniger den zweiten Platz im Ranking, knapp vor der Türkei. In Deutschland gibt es bloß 44 mit der blauen Flagge prämierte Strände.

Infografik: Spanien hat die meisten ausgezeichneten Strände | Statista Mehr Infografiken finden Sie bei Statista