Anzeige
Günstig zum Big Apple: Das verspricht TUI
© Luciano Mortula-LGM, AdobeStock

Big Apple für´n Appel und ´n Ei: Tiefpreise bei TUI bis 15. Juni

Wer schon immer zum „Big Apple“ reisen wollte, kann aktuell bei TUI günstige Flüge finden. Anlässlich der Wiedereröffnung New Yorks für den Tourismus bietet der Reiseveranstalter eine spezielle Tiefpreis-Aktion an.

„Die Stadt, die niemals schläft“, erwacht vielleicht schon bald wieder zu neuem Leben. Geht es nach dem Willen von Bürgermeister De Blasio, dann macht New York nach monatelangem Lockdown Anfang Juli wieder auf, kündigte das Stadtoberhaupt Ende April an. Touristen seien dann wieder willkommen.

Wer sich den Traum von einer Reise zum Big Apple erfüllen will, könnte zurzeit von der Preisaktion bei Tui profitieren. Das „Happy-New-York-Paket“ von Lufthansa Holidays bestehend aus Hin- und Rückflug mit der Lufthansa und drei Nächten im unweit des Times Square gelegenen Vier-Sterne Hightech-Hotel „Yotel New York“ mit digitalem Check-in und Roboter-Gepäckservice gibt es ab sofort ab 599 Euro. 

Preisbeispiele

  • RIU Plaza New York Times Square (unweit des Broadway), 4 Sterne, Hin- und Rückflug mit Lufthansa ab/bis Frankfurt a.M., Abflug am 07.01.2022, 3 Übernachtungen inklusive Frühstück, Weiter-Empfehlungsrate 97 Prozent, 666 Euro pro Person.
  • Yotel New York (1 Kikometer vom Times Square), 4 Sterne Hightech-Hotel, Hin- und Rückflug mit Lufthansa ab/bis Frankfurt a.M., Abflug am 14.01.2022, 3 Übernachtungen, Weiter-Empfehlungsrate 90 Prozent,  599 Euro pro Person.

Reisen nach „Big Apple“ dürfte deutlich teurer werden

Die Preisaktion anlässlich der Wiedereröffnung New Yorks läuft vom 26. Mai bis zum 15. Juni. Die Tiefpreise sind ausschließlich über lufthansaholidays.com buchbar und gelten für alle Abreisen zwischen dem 15. Juli und dem 10. März 2022. Spätestens mit dem angekündigten touristischen Neustart Anfang Juli würden sie wieder ansteigen, vermutet Karl-Heinz Kögel von Lufthansa-Holidays.

Ein Großteil der 8,3 Millionen Einwohner von New York City ist bereits geimpft. Deshalb sei die Stadt bereit für die vollständige Wiedereröffnung. So begründet De Blasio die rasche Rückkehr zur Normalität. Bis auf einige Großveranstaltungen ist fast alles schon wieder erlaubt und geöffnet: darunter 8.000 Bars und Restaurants, 200 Museen und tausende Geschäfte.