Anzeige
Sprachreise in Malta
© Maltalingua

Warum sich eine Sprachreise in Malta lohnt

Mehr als zwei Milliarden Menschen weltweit sprechen Englisch. Zudem ist es die Geschäfts- und Wissenschaftssprache der Welt, was dazu führt, dass die meisten Infrastrukturen, Unternehmen und Institute Informationen in dieser Sprache bereitstellen.

Und laut Schätzungen von W3Techs verwenden 63,7 Prozent aller Webseiten Englisch als Inhaltssprache. Auch die meisten Wikipedia-Artikel sind in englischer Sprache verfasst. Diese Zahlen sprechen für sich, warum Englisch unerlässlich ist, wenn man sich selbstständig in der Welt bewegen will.

Englisch als Lingua Franca

Englisch gilt als die am weitesten verbreitete Lingua Franca weltweit. Das bedeutet, Englisch ist die Sprache, die als Kommunikationsmittel zwischen Menschen verwendet wird, die unterschiedliche Sprachen sprechen. Einigen Schätzungen zufolge sind fast 80 Prozent der Englischsprechenden keine Muttersprachler*innen, sondern sprechen Englisch als zweite oder dritte Sprache.

Sprachreise in Malta

Englisch hilft dabei, internationale Freundschaften zu schließen. (© Maltalingua)

Wenn man im Ausland reist, ist Englisch in der Regel eine Grundvoraussetzung, um sich einigermaßen verständigen zu können. Mangelnde Englischkenntnisse können zu erheblichen kommunikativen Einschränkungen auf Reisen führen.

Internationale Kontakte knüpfen

Die Kommunikation mit anderen Menschen aus aller Welt erfolgt also in den meisten Fällen auf Englisch. Verschiedenste Gruppen von Menschen werden dabei zusammengeführt.

Wer fließend Englisch spricht, kann schnell neue Menschen und Sichtweisen kennenlernen. Internationale Kontakte können für eine friedlichere Welt sorgen, denn indem man mit anderen Kulturen über die eigene Herkunft spricht oder Diskussionen über Kultur und Politik führen kann, entsteht ein tieferes Verständnis für interkulturelle und historische Zusammenhänge. Englisch macht es einfach, neue Freundschaften zu schließen und sich in einem fremden Land schnell einzuleben.

Lebenslauf erweitern

Heutzutage sind Englischkenntnisse in jedem globalen Umfeld unerlässlich. Fließende Englischkenntnisse sind für den Lebenslauf ein großer Vorteil. Aus diesem Grund haben viele Menschen das Bedürfnis, ihre Englischkenntnisse zu verbessern, um ihr professionelles Repertoire auszubauen.

Sprachreise in Malta

Spaß am Sprachen lernen mit Maltalingua School of English. (© Maltalingua)

Mit dem Besuch eines Sprachkurses kann man nicht nur das Sprachniveau verbessern, sondern auch interaktiv in die Kultur eines englischsprachigen Landes eintauchen. Dazu muss man jedoch nicht unbedingt in ferne Länder wie die USA oder Australien oder nach Großbritannien reisen. Malta ist der ideale Ort, um sich kulturell und professionell zu bereichern, aber auch um sich zu entspannen. Die kleine Mittelmeerinsel hat in vielerlei Hinsicht einiges zu bieten. Durch die Kombination von Englisch als Amtssprache mit einer Vielzahl von Unterhaltungsmöglichkeiten für Tourist*innen und Reisende ist Malta zum optimalen Ziel für einen Englisch-Sprachaufenthalt geworden.

6 Gründe um eine Sprachreise in Malta zu machen

Sprachreise in Malta

Malta bietet kristallklares Wasser und 300 Tage Sonnenschein. (© Maltalingua)

Erstens: Englisch ist die offizielle Amtssprache in Malta. Bis 1964 gehörte Malta zum britischen Empire und wurde dann unabhängig. Englisch gehört nach wie vor zum täglichen Leben hier dazu und Sie werden sich mit fast jedem auf Englisch unterhalten können.

Zweitens: Die Sonne scheint gut 300 Tage im Jahr, so dass Sie Ihren Studienaufenthalt beruhigt planen können, da Sie auch im Winter mit mildem Wetter rechnen können.

Drittens: Sie werden ein wahrhaft kosmopolitisches Umfeld vorfinden, denn Malta ist ein Reiseziel, das von Menschen aus der ganzen Welt für einen Studienurlaub gewählt wird. Dies gewährleistet, dass Sie sich in einer idealen Umgebung befinden, um das im Unterricht gelernte Englisch direkt anzuwenden.

Viertens: Malta ist ideal für alle Altersgruppen, da es ein beachtliches kulturelles Erbe in Kombination mit schönen Stränden hat. Wer auf der Suche nach Nachtleben ist, wird im zentralen Paceville fündig, während diejenigen, die auf der Suche nach traditionelleren lokalen Aktivitäten sind, einen Besuch der schönen Hauptstadt Valletta oder der alten Stadt Mdina nicht verpassen sollten. Wenn Sie sich für Malta entscheiden, wählen Sie ein Reiseziel, das sowohl für junge als auch für ältere Menschen geeignet ist.

Fünftens: Es ist leicht zu erreichen, denn es gibt viele Verbindungen von Deutschland, Österreich oder der Schweiz nach Malta. Zum Beispiel bieten Lufthansa, Ryanair und Air Malta Direktflüge von mehreren deutschen Städten aus an, während Air Malta auch Direktflüge von Wien und Zürich aus anbietet. Als kleinster EU-Mitgliedstaat benötigt es auch keinen zusätzlichen Papierkram für ein Einreisevisum oder ähnlichem.

Sechstens: Malta ist ein sicheres Reiseziel, da es als das eines der sichersten Länder der Welt eingestuft wurde. So können Sie Ihre Sprachreise in aller Ruhe genießen, denn Sie wissen, dass Sie sich in einem Land mit einer sehr niedrigen Kriminalitätsrate befinden. Natürlich ist wie überall ein Mindestmaß an Vorsicht geboten, wenn Sie sich in der Öffentlichkeit bewegen.