Anzeige
Super Bowl
© JJAVA - AdobeStock

Super Bowl: Ein gesellschaftliches Großereignis

Am Sonntag war mal wieder Super Bowl Sunday! In Tampa, Florida, fand der 55. Super Bowl statt –  das Endspiel in der National Football League (NFL) und jedes Jahr der Höhepunkt der US-amerikanischen Football Saison, auf den das ganze Land förmlich hin fiebert. Man sollte eigentlich meinen, dass eine Pandemie dieses sportliche Mega-Event in die Knie zwingen kann, aber weit gefehlt: Im Stadion von Tampa waren sogar Zuschauer zugelassen. Immerhin durfte nur ein Drittel der möglichen Plätze besetzt sein und es herrschte Abstands- und Maskenpflicht. Die Corona-Experten der neuen US-Regierung hatten die Menschen auch darum gebeten, dieses Jahr nur mit der eigenen Familie vor dem Fernseher zu sitzen anstatt zuhause eine Super Bowl Party zu feiern. Auch die New York Times hatte am Mittwoch in einem Artikel davor gewarnt, dass ohne die nötige Zurückhaltung der Menschen der Super Bowl Sunday zu einem Super Spreader Event wie Thanksgiving werden könnte.

Erinnerungen an den Super Bowl in Minnesota

Wie schön und passend war es da doch, dass wir während unserer Expat-Zeit in den USA einen Pandemie-freien Super Bowl direkt vor der eigenen Haustür erleben durften. Der 52. Super Bowl fand nämlich im Februar 2018 in Minneapolis statt. Auch wenn ich in drei Jahren USA die Football-Regeln nie wirklich ganz verstanden habe, war dieses so durch und durch amerikanische Großereignis eine tolle Erfahrung. Schon im Januar waren die meisten Straßen in Downtown gesperrt und die beiden Super Bowl Teams, damals die New England Patriots und die Philadelphia Eagles, reisten schon Tage vorher an. Alle versuchten natürlich, einen Blick auf den damaligen Quarterback der New England Patriots, Superstar Tom Brady, zu erhaschen. Rund um das US-Bank Stadium gab es Partys im Freien, und das, wohlgemerkt, bei durchschnittlich minus 10 Grad Celsius.

In ganz Minneapolis und Umgebung war kein Hotelzimmer mehr zu bekommen und einige schlaue Nachbarn schlüpften bei Tante Beth in Nordminnesota unter und vermieteten ihr Stadthaus für mehrere Hundert Dollar die Nacht. Eintrittskarten waren, wenn überhaupt, nur noch auf dem Schwarzmarkt zu einem Preis von 6.000 bis 8.000 Dollar pro Stück zu ergattern.

Am Super Bowl Abend waren die Straßen leergefegt und alle saßen mit Freunden und Nachbarn vor dem Fernseher, aßen zu viele Chicken Wings und warteten auf die berühmte Halftime Show. Die rund 15-minütige Halftime Show ist eigentlich fast so wichtig wie das Spiel selbst und wird jedes Jahr von über 100 Millionen Menschen gesehen. Das Staraufgebot ist auch immer wieder beeindruckend: 2018 sang Justin Timberlake seine größten Hits, 2019 rockten Maroon 5 die Bühne und 2020 traten Shakira und Jennifer Lopez auf. Auch ich habe mich dieses Jahr wohl wieder die halbe Nacht vor dem Fernseher herumgedrückt und auf die Halftime Show gewartet, die übrigens von The Weeknd bestritten wurde. Deutscher Zeit startete diese 01:30 Uhr. Das Warten hatte sich für mich gelohnt.

Die erfolgreichsten Quarterbacks beim Super Bowl

Tom Brady ist mit seinen sechs gewonnenen Super Bowl-Titeln aus seiner Zeit bei den New England Patriots ohnehin schon der erfolgreichste Quarterback der NFL-Geschichte. Nun hat er auch mit seinem neuen Team prompt den 55. Super Bowl gegen die Kansas City Chiefs gewonnen. Nach dem siebten Super Bowl-Sieg seiner Karriere, ist Tom Brady nun endgültig über alle Zweifel erhaben und gilt zurecht als bester Quarterback der NFL-Geschichte.

Wie die Statista-Grafik zeigt, konnte kein anderer Quarterback bisher so viele Teilnahmen am Super Bowl verzeichnen wie Brady. Die zweitmeisten Einsätze hatte John Elway mit den Denver Broncos – aber nur zwei seiner fünf Spiele konnte er dabei siegreich gestalten. Deshalb gelten Terry Bradshaw und Joe Montana für viele Football-Enthusiasten als die besseren Spieler. Beide Sportler konnten bei vier Super Bowls auch vier Mal die Vince Lombardi Trophy gen Himmel strecken.

Der erfolgloseste unter den Top Super Bowl-Teilnehmern ist laut Pro Football References Jim Kelly – der ehemalige Buffalo Bills Quarterback stand während seiner Karriere vier Mal im Endspiel, konnte jedoch keins davon gewinnen.

Super Bowl

Infografik: Statista