Work and Travel
© anekoho - AdobeStock

Australien bleibt für Work and Travel das Reiseziel Nummer eins

Australien ist und bleibt besonders gefragt für Work and Travel. Das zeigt die zweite bundesweite Work-and-Travel-Umfrage der INITIATIVE auslandszeit, an der 3.021 Personen teilgenommen haben. Der fünfte Kontinent gilt mit 59 Prozent als Top-Reisedestination, gefolgt von Neuseeland und Kanada. Allerdings vermerken die Einreisebehörden in Australien und in Neuseeland insgesamt einen leichten Rückgang bei der Erteilung von Working Holiday Visa.

Als Grund für die Wahl von Australien nannten die Umfrageteilnehmer vor allem die atemberaubende Natur und die spannende Tierwelt, die großartigen Reisemöglichkeiten, die Erweiterung der Sprachkenntnisse, die Offenheit der Menschen und das Klima.

Ideale Jobbedingungen für Work and Traveller in Australien

Work and Traveller aus Deutschland haben laut der INITIATIVE auslandszeit für Australien beste Voraussetzungen. Denn Australien bietet hervorragende Jobaussichten für alle Arten von Saison- und Gelegenheitsarbeiten. Das Land sei so groß wie Europa, habe aber nur etwa 23 Millionen Einwohner. Deshalb würden an allen Ecken und Enden helfende Hände gesucht. Der Arbeitsmarkt in Down Under habe sich demzufolge auf die vielen Rucksackreisenden eingestellt. Viele Branchen seien auf Work and Traveller angewiesen, wie zum Beispiel die Landwirtschaft, die Gastronomie und der Tourismus. Zudem zeigt die Umfrage, dass rund 92 Prozent der Befragten bereits über Berufserfahrung, meistens durch Praktika und Nebenjobs, verfügen. Mit diesen Voraussetzungen sei es praktisch unmöglich, in Australien keinen Job zu finden, meint Jordan.

Bundesstaat Queensland bei Backpackern besonders beliebt

Die Umfrageteilnehmer, die sich für Work and Travel in Australien entschieden hatten, lockt es am häufigsten zu Städten und Sehenswürdigkeiten in Queensland an der Ostküste Australiens. Diese Region lag mit 938 Einzelangaben auf Platz eins. Die Work and Traveller interessierte in Queensland vor allem die Sunshine City Brisbane, die Gold Coast, das Great Barrier Reef und Cairns. Auf Rang zwei kamen mit 872 Nennungen Ziele in New South Wales (z.B. Sydney). Der Bundesstaat Victoria (z.B. Melbourne) kam auf Rang drei mit 691 Angaben. Die beliebtesten Regionen und Hotspots in Australien liegen nach wie vor am Pazifischen Ozean.

Befragt nach den Wünschen, in welchen Branchen die Rucksacktouristen im Ausland arbeiten möchten, wurden als Top-Antworten Gastronomie, Fruit Picking & Ranch-Arbeit sowie Tourismus genannt. Im Bundesstaat Queensland gebe es besonders in diesen Tätigkeitsbereichen sehr gute Job-Angebote, bestätigen Experten vom Tourism and Events Queensland. Viele Backpacker würden als Erntehelfer arbeiten. Die erste Anlaufstelle bei der Jobsuche seien die Hostels und das Jugendherbergen-Netzwerk YHA. Das Gehalt sei gut, auch für ungelernte Kräfte, und die Infrastruktur ideal. Zusätzlich seien in Queensland die Unterkünfte preiswerter im Vergleich zu anderen Regionen Australiens.