Anmietdauer
© Matthew Henry auf unsplash.com

Preis für Leihwagen verringert sich mit längerer Anmietdauer

Je länger Urlauber einen Mietwagen leihen, desto geringer ist der durchschnittliche Tagespreis. Bei einer eintägigen Anmietung kostet ein Leihfahrzeug im Schnitt aller Destinationen bereits 64 Euro pro Tag. Schon bei zweitägiger Miete sinkt dieser Preis hingegen um ein gutes Drittel, bei drei Tagen sogar um mehr als die Hälfte. Urlauber, die einen Mietwagen für drei statt zwei Tage buchen, zahlen für den zusätzlichen Tag im Schnitt nur etwa zehn Euro.

Am niedrigsten ist der durchschnittliche Tagespreis mit etwa 24 Euro bei einer Anmietung von durchschnittlich sieben Tagen. Bei mehr als einer Woche bleiben die Tagespreise in etwa konstant. Besonders attraktiv ist daher für Urlauber eine Anmietung für sieben statt sechs Tage. Der zusätzliche Tag kostet nur etwa 2,50 Euro.

Anmietdauer

Grafik: obs/CHECK24 GmbH

In den meisten Urlaubsländern sinken die Tagespreise bereits ab zwei- oder dreitägiger Miete deutlich. Ausnahmen sind jedoch die USA oder Kanada. Dort werden Mietwagen erst ab einer Woche signifikant günstiger.

In Südafrika leihen Urlauber am längsten Mietwagen

Im Vergleich der 20 meistgebuchten Länder sind Urlauber in Südafrika am längsten mit dem Leihfahrzeug unterwegs. Die durchschnittliche Mietdauer beträgt dort 12,5 Tage. Auch Anmietungen in Kanada (zehn Tage) und den USA (9,8 Tage) sind vergleichsweise lang.

Am Ende des Rankings landet die Schweiz mit gerade einmal 3,9 Tagen durchschnittlicher Anmietdauer. Vergleichsweise kurz sind auch Mietwagenkunden in Polen, Deutschland (je 4,5) und Österreich (4,6) unterwegs.