Beiträge mit Tag ‘Expatriates’

Auslandsentsendung: Warum die Rückkehr oft schwieriger ist als der Weggang

Eine Auslandsentsendung beginnt mit jeder Menge Papierkrieg und im besten Fall mit viel Vorbereitung: Gesundheitscheck, Impfungen, Wohnungssuche im Ausland, Sprach- und interkulturelles Training und so weiter. Leider nimmt die Unterstützung, die ein Expat und die Mitgereisten erfahren, im Laufe der Zeit im Ausland schnell ab.

Spannender Job für Expats wichtiger als Sonne und Strand

Sonnenschein und Sandstrände sind ein gutes, aber längst nicht das wichtigste Argument, um spezialisierte Expatriates nach Australien – speziell nach Sydney - zu locken. Dies hat eine aktuelle Erhebung der Economist Intelligence Unit unter 3.000 ausländischen Fach- und Führungskräften ergeben. Das Jobangebot beziehungsweise das Aufgabengebiet ist für Expats weltweit das entscheidende Kriterium für einen Umzug ins Ausland. Und Sydney punktet in Sachen spannende Jobs und Aufstiegsmöglichkeiten nicht ganz so gut wie andere Orte Australiens.

Immer mehr Auslandsentsendungen bei Unternehmen

Auslandsentsendungen nehmen weiterhin zu. Nach einer aktuellen Studie von Mercer erwarten mehr als 70 Prozent der Unternehmen für 2013 eine Zunahme der kurzfristigen Auslandsentsendungen, 55 Prozent rechnen auch mit einem Anstieg der langfristigen Entsendungen.

Jeder zweite Student würde für den Job ins Ausland gehen

Die Hälfte aller deutschen Studenten ist dazu bereit, für den Job ins Ausland zu gehen. Die Befragten ziehen dabei einen Umzug ins englischsprachige Ausland wie die USA (24 Prozent) und Großbritannien (11 Prozent) in Betracht. Dies geht aus einer Umfrage von Universum Communication hervor, über die das Portal horizontjobs.de berichtet.

Auslandsentsendungen: Wo es hingeht und was Unternehmen für Expats tun

Obwohl Auslandseinsätze dem Arbeitgeber Vorteile versprechen, erleichtert er dem Expatriate die Aufgabe selten. Nur fünf Prozent der Arbeitnehmer erhalten für ihren Einsatz eine finanzielle Entschädigung, bei 12 Prozent zahlt der Arbeitgeber die Renten- und Sozialversicherungsbeiträge weiter.

Internationale Mitarbeiterentsendung: Zahl der Expats steigt weiter

Unternehmen entsenden immer mehr Mitarbeiter für einen Arbeitseinsatz ins Ausland. Dieser Trend bleibt trotz schwieriger Wirtschaftsbedingungen bestehen. Das geht aus der Studie "Managing Mobility 2012" von ECA International hervor.

Kompakte Infos zum Thema Leben und Arbeiten im Ausland

Der aktuelle Newsletter „Leben & Arbeiten im Ausland“ des Bund der Auslands-Erwerbstätigen (BDAE) e.V. steht ab sofort zum Download bereit. In dieser Ausgabe erfahren Leser beispielsweise Aktuelles über die Riester-Rente im Ausland und ein Urteil zum Thema Vorkasse bei Reisebuchungen sowie wichtige Hinweise in Sachen Dienstwagen in den Niederlanden.

„Wo ist eigentlich Macao?“

Wie es sich in interkulturellen Teams an Bühnen in China, Australien, England und Frankreich arbeitet und warum sich Deutsche öfter in Zurückhaltung üben sollten, erzählt die 30-jährige Theatertechnik-Ingenieurin Lina Baden.

Expatriates rechtssicher entsenden

Personalverantwortliche sollten ihre entsandten Mitarbeiter insbesondere in Sachen Sozialversicherung intensiv auf den Auslandsaufenthalt vorbereiten.

1.August: Expats in islamischer Welt sollten Ramadan beachten

In der islamischen Welt beginnt heute der Fastenmonat Ramadan, der bis zum 29. August dauert. Die meisten  Expats, die in der arabischen Welt oder anderen islamischen Staaten leben, haben sich darauf eingestellt.