Beiträge mit Tag ‘deutsche Unternehmen in China’

Deutsche Unternehmen in China kämpfen mit Problemen bei Lieferanten

Die deutsche Industrie konzentriert sich in China zunehmend auf das Thema Lieferketten. Offenbar setzen sich die hierzulande üblichen Lieferanten-Entwicklungsprogramme auch im Reich der Mitte immer mehr durch. Die Unternehmen reagieren damit auf steigende Produktionskosten, größeren Wettbewerbsdruck und Zwangs-Preissenkungen der chinesischen Regierung.

Chinesischer Renminbi auf dem Vormarsch

Fast ein Viertel der deutschen Unternehmen mit Chinageschäft verwenden die chinesische Währung Renminbi. Deutschland liegt damit - knapp hinter Frankreich - im internationalen Vergleich vorne und hat gegenüber dem Vorjahr (neun Prozent) deutlich aufgeholt. Nur in der Region Greater China (China, Hongkong, Taiwan) wird der Renminbi noch häufiger eingesetzt.

Gehaltsstudie Korea und aktuelles AHK-Mitgliederverzeichnis erschienen

Die Deutsche Auslandshandelskammer (AHK) Korea eine Gehaltsstudie über die Vergütung für lokale Beschäftigte deutscher Unternehmen in Korea herausgegeben. Auch ein aktuelles Mitgliederverzeichnis ist nun verfügbar und liefert wertvolle Informationen, für Unternehmen, die den koreanischen Markt im Blick haben.

Yuan könnte bald Weltwährung werden

Der Yuan wird künftig den Dollar als Leitwährung der Welt ablösen, glaubt eine Mehrheit von institutionellen Großinvestoren, die Geschäfte mit der chinesischen Währung machen.

Chinas Import und Export Messe Canton Fair

Am 15. April findet zum 113. Mal die Canton Fair, eine der renommiertesten Fachmessen Chinas. Geschäftsleute aus aller Welt, vor allem aus den Schwellenländern in Lateinamerika, Asien und Afrika, werden als Besucher erwartet.

China ändert Aufenthaltsrecht

Das Ständige Komitee des nationalen Volkskongresses von China hat eine grundlegende Reform des chinesischen Aufenthalts- und Einwanderungsrechts verabschiedet. Das Gesetz vom 30.6.12 enthält Regelungen für Ausländer, die sich in China aufhalten, dort arbeiten oder einreisen möchten. Darauf weist germany, trade & invest (gtai) hin.

China und Südkorea wollen beim Handel stärker auf eigene Währungen setzen

China und Südkorea planen, künftig beim bilateralen Handel verstärkt auf ihre Währungen Yuan und Won zurückzugreifen. Der Deutsche Industrie- und Handelskammertag (DIHK) fürchtet, dass dies den Handel für deutsche Exporteure verkomplizieren wird.

Schutz des geistigen Eigentums in China: Möglichkeiten und Grenzen

Am 30. Januar 2013 findet in der IHK Köln eine Veranstaltung zum Schutz des geistigen Eigentums für Unternehmen in China statt. Der wirksame Schutz geistigen Eigentums ist für Firmen, die in China aktiv sind, seit vielen Jahren eine große Herausforderung.

Rechnungslegung in China: Neuerungen ab 2013

Die Buchhaltung und den Jahresabschluss erstellen Unternehmen als Grundlage für die Besteuerung. Vor allem aber ist das betriebliche Rechnungswesen ein wichtiges Instrument zur Steuerung des Unternehmens und Grundlage für unternehmerische Entscheidungen.