Anzeige

Änderungen bei Visum für Jordanien und Halbinsel Krim

Für Jordanien wurden die Visumgebühren drastisch erhöht. Ein Visum bei Ankunft für eine einmalige Einreise kostet künftig 40 Jordanische Dinar (umgerechnet rund 41 Euro), bisher kostete es nur 20 Jordanische Dinar.

Es wird dringend empfohlen, bereits vor der Abreise eine ausreichende Summe in Jordanische Dinar umzutauschen, denn bei der Bezahlung des Visums bei Ankunft in Euro oder US-Dollar fällt ein Aufpreis von bis zu 30 Prozent an. Auch die Visagebühren bei der Beantragung in Deutschland sind gestiegen: Das Visum für eine einmalige Einreise kostet jetzt 67,50 Euro (bisher 37,50 Euro) und das Visum für die zweimalige Einreise 97,50 Euro (vorher 52,50 Euro).

Bei Reisen auf die Halbinsel Krim ist jetzt ein Visum erforderlich. Grund: Für die Schwarzmeerhalbinsel Krim gelten aufgrund der faktischen Annexion durch Russland seit Anfang April 2014 die gleichen Einreisebestimmungen wie für die Russische Föderation. Künftig benötigen dann unter anderen auch Staatsbürger von Deutschland, Österreich und der Schweiz ein Visum für die Einreise auf die Halbinsel Krim.

Quellen: www.cibt.de und www.tip.de

[symple_box color=“gray“ text_align=“left“ width=“100%“ float=“none“]

 Mehr zum Thema:

Pfeil DAAD mit neuer Niederlassung in Jordanien

Pfeil Russland Weshalb viele Russen auswandern (wollen)

Pfeil Russen Als ausländischer Unternehmer nach Russland

Pfeil Russen Russland: Aufenthaltsdauer nicht überschreiten

Pfeil Russen Änderungen bei Visum-Beantragung für Russland

[/symple_box]

Foto: © B. Wylezich – Fotolia.com