aggressiv Auto fahren
© Drobot Dean - AdobeStock

Welche Nationen besonders aggressiv Auto fahren

Bald ist wieder Ferienzeit und viele zieht es in den Winterurlaub. Österreich, Schweiz, Frankreich oder Tschechien – die Destinationen für einen gelungenen Urlaub während der kalten Jahreszeit sind vielfältig. Jedoch ist eins bei der Anfahrt vorprogrammiert: volle Straßen und lange Anreisezeiten. Dies kann bei dem ein oder anderen Autofahrer zuweilen schon mal zu einem Tobsuchtsanfall hinterm Steuer – häufig auch als „Road Rage“ bezeichnet – führen. Manchmal kann diese Aggression sogar in einem Sach- und im schlimmsten Fall auch Personenschaden enden. Eine Studie von CarDelMar zeigt nun, welche Nationen im Straßenverkehr besonders aggressiv agieren und was die Gründe dafür sind.

aggressiv Autofahren

Die Grafik zeigt die Nationen, die besonders aggressiv Auto fahren

Europas Straßen: Wo Autofahrer an ihre Grenzen stoßen.

Italiener und Griechen fahren besonders aggressiv

Die Hauptursachen für Frust auf der Straße sind im Grunde überall gleich: Personen, die sich nicht an die Verkehrsregeln halten, Staus, zu langsames Fahren, Baustellen oder andere Verkehrsteilnehmer wie beispielsweise Radfahrer. Zu einer besonders hohen Aggressivitätsbereitschaft neigen dabei Autofahrer in Rom, Athen und uneinholbar auf dem ersten Platz Moskau – dort kommt es im Schnitt auch zu den meisten Verkehrstoten. Aufgrund des erhöhten Unfallrisiko sollten Sie vor dem Bereisen dieser Städte unbedingt eine Unfallversicherung fürs Ausland abschließen.

Das sind die Top 10 Städte, wo Einwohner besonder aggressiv Auto fahren:

  1. Moskau
  2. Athen
  3. Rom
  4. Warschau
  5. Kiew
  6. Lissabon
  7. Sofia
  8. Istanbul
  9. Tallin
  10. Bukarest

Entspanntes Autofahren in Skandinavien

Wesentlich ruhiger fährt es sich dagegen in Skandinavien. Autofahrer in Helsinki und Stockholm zeichnen sich durch eine besonders ausgeglichene Fahrweise aus. Kopenhagen schneidet im Vergleich sogar am besten ab – direkt vor Amsterdam und Genf. Als einzige deutsche Stadt wurde Berlin betrachtet. Die Hauptstadt Deutschlands landet im europäischen Vergleich im oberen Mittelfeld, was eine ruhige Fahrweise anbelangt. Paradoxerweise verlieren die Berliner Autofahrer im nationalen Vergleich dagegen am schnellsten die Beherrschung.

Egal, ob man in einem Land mit sehr dünnhäutigen Fahrern oder in einer Nation mit vergleichsweise ruhigem Fahrverhalten unterwegs ist – Autofahrer sollten bei einer Reise oder einem längeren Aufenthalt im Ausland stets auf eine angemessene Versicherung achten. So erspart man sich nicht nur Ärger in einer Unfallsituation, auch anfallende Kosten werden im Schadensfall gedeckt. Wichtig ist, dass vor allem Fahrer selbst sich nicht aus der Ruhe bringen lassen.