Anzeige
© Tarik GOK - AdobeStock

Kurz-Webinar: Markteintritt in Polen in Zeiten der Pandemie

In einem kostenfreien Webinar erfahren Unternehmen aktuelle Infos zu den Themen Entsendung, Personal-Rekrutierung sowie Aus- und Weiterbildung in Polen. Veranstaltet wird der einstündige Online-Lehrgang von der Außenhandelskammer (AHK) Polen und der Industrie- und Handelskammern in Nordrhein-Westfalen unter Federführung der Südwestfälischen IHK zu Hagen.

Die Referenten erörtern, welche Herausforderungen Unternehmen in Pandemiezeiten zu bewältigen haben und welche finanziellen Vorteile der Berufsbildungsmarkt in Polen bietet. Polen ist in den letzten Jahren zu einem immer wichtigeren Markt für deutsche Unternehmen geworden. Seit 2020 ist der östliche Nachbar fünftwichtigster Handelspartner vor Italien und sogar viertwichtigster Importpartner Deutschlands vor Frankreich. In vielen Bereichen haben es Unternehmen mit einem Fachkräftemangel zu tun. Die AHK bietet dazu einen breiten Maßnahmenkatalog an, um diesem zu begegnen.

Seminarprogramm am 14. April 2021

10:00 – 10:10 Entsendung nach Polen in Pandemiezeiten. Was ist zu beachten?

Referent: Roland Fedorczyk
Recht und Steuern

10:10 – 10:20 Allgemeine Informationen zum Arbeitsmarkt in Polen
Aktuelle Herausforderungen bei der Rekrutierung

Referent: Paweł Kwiatkowski
Marktberatung

10:20 – 10:30 Berufsbildungmarkt in Polen:
Vom Facharbeiter zum Ingenieur / Magister
Welche (finanziellen) Vorteile hat ein Unternehmer in Polen,
wenn er sich an der Aus- und Weiterbildug beteiligt?

Referentin: Joanna Wierzbicka-Grajek
Berufliche Aus- und Weiterbildung

10:30 – 10:45 Fragen und Antworten

zur Anmeldung

Polen hat insgesamt 14 Sonderwirtschaftszonen, in denen Unternehmen von der Körperschaftssteuer befreit sind. Für Investoren ist Polen vor allem deshalb ein interessanter Standort, weil es im Zentrum Europas liegt und das Tor zu Osteuropa ist. Bis Ende 2020 war es der drittbeliebteste Standort für Auslandsdirektinvestitionen in Europa. Geschäftschancen ergeben sich unter anderem durch die Modernisierung der Infrastruktur, konkret Straßen- und Schienenverkehr sowie Energieinfrastruktur. Polen lockt Investoren überdies mit gut ausgebildeten Mitarbeitern.