Anzeige
© Argus - Fotolia.com

AHK-Umfrage: Deutsche Firmen in Finnland zufrieden

Unternehmen mit deutscher Kapitalbeteiligung in Finnland sind guter Stimmung und können eine positive Investitionsbilanz vorweisen. Das zeigt eine aktuelle Umfrage der Deutschen Auslandshandelskammer Finnland (AHK), an der knapp 150 Betriebe teilgenommen haben.

Der Erhebung zufolge hatten 57 Prozent der Unternehmen im vergangenen Jahr Umsatzzuwächse verzeichnet, für 2016 erwarten dies sogar zwei Drittel der Umfrageteilnehmer. Ihre Investitionen wollen 20 Prozent der Betriebe erhöhen; im Dienstleistungssektor sind es sogar 38 Prozent. Lediglich fünf Prozent gehen davon aus, in diesem Jahr den Kapitaleinsatz zu verringern.

Unternehmen schätzen gute Ausbildung in Finnland

Als wichtigen Vorzug des Landes betrachten fast drei Viertel der Befragten die Qualität der Ausbildung. Sowohl die technische als auch speziell die IT-Kompetenz der finnischen Arbeitnehmer liegen demnach weit über dem deutschen Durchschnitt. Auf Platz zwei unter den Standortfaktoren rangiert die von 71 Prozent der Befragten lobend hervorgehobene Infrastruktur des Landes, gefolgt von der Qualität des Berufsbildungssystems (66 Prozent).

Die komplette Erhebung mit weiteren Details erhalten Interessierte über die AHK Finnland.