Neuer Leitfaden für Jobsuche in Finnland

In dem Finnland- Leitfaden „Lust Auf Veränderung“ empfehlen die EURES-Jobberater, sich bei der Bewerbung für Jobs in Finnland besondere Mühe zu geben, um Fehler zu vermeiden und um sich so gut wie möglich von anderen abzuheben, da der Arbeitgeber voraussichtlich Hunderte von Bewerbungen erhalten wird. Das Bewerbungsschreiben sollte im Allgemeinen nicht länger als eine Seite sein, ein oder zwei Referenzen enthalten und beschreiben, warum gerade Sie der passendste Bewerber für den Job sind.

„Schildern Sie Ihre Motivationsgründe für Ihre Bewerbung und erwähnen Sie Ihre Bereitschaft, sich neuen Aufgaben zu stellen. Wenn Sie nicht schon Finnisch sprechen, erzählen Sie Ihrem künftigen Arbeitgeber, dass sie die Sprache lernen und an der finnischen Kultur teilhaben möchten“, rät die finnische EURES-Beraterin Hannele Soirila.

Soirila weist zudem darauf hin, dass Arbeitgeber bei der Prüfung Ihrer Bewerbung möglicherweise Ihre Facebook-Seite oder andere öffentliche Profile anschauen werden. Daher sollten Sie sicherstellen, dass diese einen ordentlichen Eindruck erwecken. Ihre E‑Mail‑Adresse sollte ebenfalls angemessen sein, wenn Sie Ihre Bewerbung per E‑Mail senden.

Vorbereitung auf das Vorstellungsgespräch

Eine der ersten Fragen, die der Arbeitgeber in Finnland Bewerbern aller Voraussicht nach stellen wird, weshalb dieser für den Job geeignet ist. In dem Leitfaden wird empfohlen, die Beantwortung dieser Fragen zum Beispiel durch das Erstellen einer Liste mit beruflichen und persönlichen Stärken vorzubereiten. Außerdem sollte man sich vor dem Vorstellungsgespräch die Website des Unternehmens anschauen, um mehr über die jeweilige Stelle zu erfahren.

Beim Gespräch an sich werden voraussichtlich zwei oder mehr Mitarbeiter des Unternehmens anwesend sein. Die Stimmung ist normalerweise entspannt, doch sollten Sie auf jeden Fall pünktlich da sein – denn Pünktlichkeit wird in Finnland großgeschrieben. Lässig-elegante Kleidung ist für gewöhnlich ausreichend. In der Geschäftswelt tragen Männer jedoch meist einen Anzug. Schmuck sollte schlicht und ordentlich und nicht übermäßig auffällig sein.

„Je nach Job kann es außerdem eine gute Idee sein, ein Portfolio über Ihre bisherige Arbeit anzufertigen und es dem Unternehmen beim persönlichen Gespräch vorzustellen. So kann sich der Arbeitgeber ein gutes Bild davon machen, was Sie in der Vergangenheit gemacht haben“, so Soirila.

Wachstumsberufe in Finnland

Laut dem Bulletin „Berufliche Mobilität“ (European Job Mobility Bulletin) der europäischen Kommission von April 2014 gibt es in Finnland für Verkaufskräfte und Warenvorführer im Einzelhandel, Finanz- und Vertriebsfachkräfte sowie Personal im Haushalt und im Gaststättengewerbe die meisten freien Stellen.

Auch wurde im Bulletin auf zahlreiche Stellenangebote für Gartenbauer, Landwirte und Reinigungskräfte verwiesen.

[symple_box color=“gray“ text_align=“left“ width=“100%“ float=“none“]

Mehr zum Thema:

Jobs in Finnland Leitfaden „Lust auf Veränderung“ als E-Book oder PDF-Dokument zum Download

Jobs in Finnland Bulletin „Berufliche Mobilität” (European Job Mobility Bulletin) – April 2014

Online-Jobtage Lebens- und Arbeitsbedingungen in EURES-Ländern

Online-Jobtage Europass verbessert Chancen auf dem Arbeitsmarkt

Online-Jobtage Der richtige Lebenslauf für Auslandsjobs in Europa

[/symple_box]

Foto: Alexander Kolosov auf flickr.com