Anzeige
© sepy - Fotolia.com

Businessoutfits 50plus: Dos, Dont‘s & Trends für 2018

Ein gut geschnittenes Businessoutfit ist wichtig, um im Büro den richtigen Eindruck zu vermitteln. Du willst seriös, professionell und kompetent auf Mitarbeiter und Kunden wirken und Dich nebenbei wohl fühlen in Deiner Haut und Selbstvertrauen ausstrahlen? Das gelingt Dir mit bürotauglichen Kleidungsstücken, die Dir gut stehen und modern sind.

Das Bürooutfit hat sich dabei in den letzten Jahrzehnten merklich geändert, der strenge Dresscode wurde gelockert und legere Teile werden in das konservative Outfit eingebaut und lockern es auf.

Ein strenges Outfit mit Farbtupfern

Auch die Businesswelt geht mit dem Trend, daher ist es von Vorteil wenn Du die Augen offen hältst und Dir immer neue Inspirationen von den Laufstegen der Welt holst. Doch nicht jeder Businesslook ist für jedes Büro geeignet, oft gibt es in Unternehmen heimliche, ganz individuelle Richtlinien, die bei näherer Beobachtung ins Auge fallen. Große Banken oder Kanzleien setzen immer noch auf sehr formale und elegante Kleidung. Frau trägt in solchen Unternehmen nach wie vor ein Kostüm oder einen Hosenanzug, am besten in dezenten Farben, was nicht heißt, dass nicht hier und da etwas Individualismus erlaubt ist. Blazer und Hose oder Rock müssen farblich aufeinander abgestimmt sein, im Idealfall in der gleichen Farbe gehalten werden.

Das macht es einfach, ein wenig Spiel ins strenge Outfit zu bringen. Mit einer Bluse in der Trendfarbe Senfgelb oder Salbeigrün wird das ganze aufregend, ohne zu unkonventionell zu erscheinen. Farblich abgesetzt sein können auch Pumps oder die Handtasche, dabei solltest Du aber auf einen eher niedrigen Absatz achten von höchstens sieben Zentimetern, um nicht zu sehr aus der Rolle zu fallen. Die Handtasche muss zu Deinen Proportionen passen, je größer Du bist, desto größer darf auch die Handtasche sein.

Der Trend in den Büros

Elegant und schlicht gekleidet zur Arbeit zu kommen ist nicht immer einfach. Schnell ist der Rock zu kurz, der Ausschnitt zu tief und die Schuhe zu hoch. Weniger ist mehr muss also die Devise für Dein Businessoutfit lauten – mehr Stoff, weniger Haut und am besten keine zu großen Aufreger, die als erstes ins Auge fallen.

Der Trend geht dieses Jahr eindeutig zu den Kontrastfarben Schwarz und Weiß, was von großem Vorteil ist, denn diese Farben werden traditionell schon seit Jahren am Arbeitsplatz bevorzugt. Damit Du als gestandene 50plus Frau nicht wirkst wie eine Oberkellnerin, kannst Du auf ein schlichtes Kleid in diesen Farben zurückgreifen, welches mit einem breiten Gürtel in der Taille  interessanter wirkt.

Und auch wenn in Deinem Büro business casual angesagt ist – die Turnschuhe und die Jeans bleiben lieber im Schrank. Bei einem lockeren Stil kannst Du mit Farben und Formen spielen, ohne dabei zu leger auszusehen. Peter Hahn bietet dazu eine Vielzahl an Jäckchen oder langen Blazern an, die Dein Outfit schnell bürotauglich machen. Rund um den richtigen Blazer kannst Du verschiedene Outfits kreieren, die wandelbar sind. Tagsüber im Büro wirkst Du damit klassisch-elegant und bei einem Drink nach der Arbeit hängst Du den Blazer lässig über Deinen Stuhl und bist damit bereit für die Happy Hour.

Eine Geschäftsfrau geht auf Reisen

Im Gegensatz zum Büro, herrscht auf Geschäftsreisen kein eindeutiger oder sehr strenger Dresscode. Jogginghose und Schlabbershirt sind zwar auch hier tabu, doch es darf schon einmal ein Sneaker zur Jeans sein, solange das Oberteil dann wieder eher klassisch ist.

Wichtig bei Geschäftsreisen ist, dass die Kleidung bequem ist und wenig knittert, denn oft verbringst Du einige Zeit im Auto oder im Flugzeug. Das Outfit muss gepflegt sein und Du solltest Dich generell an den Outfits Deiner Kollegen orientieren.

Ein wenig lockerer darf es sein, aber Deine Kleidung muss dennoch zum Unternehmen passen, welches Du unterwegs repräsentierst. Angesagt sind auf Reisen übrigens große Handtaschen, in denen Du so einiges an Arbeitsmaterial und eventuell sogar deinen Laptop unterbringst.

Weniger ist mehr

50plus Businessoutfits sind weder langweilig, noch konservativ. Schick, charmant und mit feinen Akzenten bist Du im Büro oder auf Dienstreisen immer perfekt gekleidet und fühlst Dich wohl. Weniger auffallen, dafür mit Understatements arbeiten und vielleicht den einen oder anderen ungewöhnlichen Schnitt wagen – so gelingt Dir der perfekte Businesslook.

Die Autorin:

Elena Haupt ist freie Redakteurin und befasst sich seit ihrem Studium mit dem Thema Modedesign und Modejournalismus.