Working-Holiday-Visum für Australien

Junge Backpacker und Fans von „Down Under“, die in Australien nicht nur Urlaub machen wollen, haben nun die Möglichkeit, über CIBTvisas ein dafür notwendiges Working-Holiday-Visum zu beauftragen.
Im Gegensatz zum regulären Touristen-Visum, das keine Arbeitserlaubnis beinhaltet, kann man sich mit dem Working-Holiday-Visum bis zu 12 Monate in Australien mit befristeten Arbeitsverhältnissen aufhalten. Dabei bietet das „Multiple Entry“ die Möglichkeit, das Land innerhalb von 12 Monaten beliebig oft zu verlassen und auch wieder einzureisen. Damit eignet sich das Visum für Schulabgänger oder junge Menschen, die nach ihrer Ausbildung oder ihrem Studium Auslandserfahrung sammeln möchten. Dabei kann dann im Urlaub gleichzeitig der Einstieg ins Arbeitsleben geprobt werden.

Voraussetzungen für das Working-Holiday-Visum für Australien:

  • Bei Beantragung muss der Antragsteller 18-30 Jahre alt sein.
  • Der Antragsteller muss (z.B.) die deutsche Staatsbürgerschaft haben.
  • Als Reisezweck muss der Urlaub im Vordergrund stehen, nicht die Beschäftigungszeit.
  • Die Dauer der Beschäftigung darf maximal 6 Monate pro Arbeitgeber betragen.
  • Der Reisepass muss mindestens für die geplante Aufenthaltsdauer gültig sein.
  • Es muss ein Vermögensnachweis von mehr als 5.000 Australischen Dollar (rund 3.147 Euro) bei Einreise nachgewiesen werden.

Das Working-Holiday-Visum für Australien können Interessierte bei CIBTvisas ganz einfach hier online beantragen.