Anzeige

Dubai: Krankenversicherungspflicht ab 2014

Die Verwaltung des Emirats Dubai hat Ende November 2013 bekanntgegeben, dass ab Anfang des nächsten Jahres eine Absicherung aller im Emirat tätiger Arbeitnehmer sowie deren Angehörigen über eine Health Insurance verpflichtend vorgeschrieben ist. Ähnlich wie im Nachbaremirat Abu Dhabi müssen somit zukünftig Arbeitgeber in Dubai für ihre Mitarbeiter eine Krankenversicherung abschließen. Die Kosten für die Versicherung trägt in vollem Umfang der Arbeitgeber.

Grundabsicherung wird Bedingung für Dubai-Visum

Die neue Verordnung soll sicherstellen, dass ab 2014 alle Arbeitnehmer im öffentlichen und privaten Sektor Zugang zu einer medizinischen Grundversorgung im Bedarfsfall haben. Der Nachweis der Krankenversicherung wird zukünftig unter anderem unmittelbare Voraussetzung für die Beantragung oder Verlängerung von Daueraufenthaltsgenehmigungen (Visa) im Emirat Dubai sein.

Bislang nur 25 Prozent der Expats krankenversichert

Für emiratische Staatsangehörige, die im Privatsektor tätig sind, wird die Regierung Dubais die Versicherungskosten tragen. Nach Berechnungen der emiratischen Verwaltung sind bislang nur ungefähr 20 bis 25 Prozent der ausländischen Arbeitnehmer, die in Dubai beschäftigt sind, auch tatsächlich krankenversichert. Nach Schätzung der Dubai Health Authority wird es voraussichtlich zwei bis drei Jahre dauern, bis sichergestellt ist, dass auch wirklich alle Arbeitnehmer im Emirat eine entsprechende Versicherung haben.

Hohe Strafen bei Missachtung

Jeder Arbeitgeber wird also ab 2014 verpflichtet sein, für seine Arbeitnehmer eine so genannte Basic Insurance (also eine Grundabsicherung) abzuschließen. Im Falle des Verstoßes gegen diese nunmehr geltende Versicherungspflicht werden gegen das Unternehmen Strafzahlungen in Höhe von 500 AED (rund 100 Euro) pro Monat bis zu maximal 150.000 AED (rund 30.000 Euro) im Wiederholungsfall festgesetzt.

Vorbild Abu Dhabi

Das nun in Dubai eingeführte Versicherungssystem orientiert sich sehr stark an dem in Abu Dhabi bereits seit drei Jahren umgesetzte Modell, dass zwischenzeitlich dazu geführt hat, dass in dem Nachbaremirat mehr als 98 Prozent der Arbeitnehmer krankenversichert sind. Wie in Abu Dhabi werden Arbeitnehmer in Dubai künftig Versicherungskarten erhalten, die alle bislang üblichen DHA Health Cards ersetzen sollen.

Quelle: InterGest Middle East

Mehr zum Thema:

Pfeil Die Versicherungslandschaft in den VAE

Pfeil VAE Richtig versichert nach Dubai

Pfeil Dubai VAE: Gratis-Behandlung für Paare mit Kinderwunsch

Pfeil Abu Dhabi: Keine Einreise ohne Auslands-KV

Bildpixel  / pixelio.de