Anzeige
Öffnung der Grenzen in Australien
© Catarina Sousa - Pexels

Nach Öffnung der Grenzen in Australien: Flugpreise steigen stark

Noch am Tag der Ankündigung, dass Australien seine Grenzen wieder für Reisende öffnet, verbuchten Flugportale wie Skyscanner fast 200 Prozent mehr Buchungen für Australien-Flüge

Seit dem 21. Februar 2022 hat Australien wieder für geimpfte Reisende geöffnet und viele Deutsche planen, schnellstmöglich nach „Down Under“ zu fliegen. Auch Working-Holiday-Visa werden wieder vergeben. Dabei zeigt sich, dass Sydney das beliebteste Ziel deutscher Reisender in Australien ist, gefolgt von Melbourne und Brisbane. Tatsächlich gilt der März als der beliebteste Reisemonat, um Freunde und Familie schnellstmöglich wiederzusehen und lang ersehnte Urlaubsträume wahr werden zu lassen.

Nach Öffnung der Grenzen in Australien günstigere Flüge als 2019

Eine gute Nachricht: Flüge in der Economy Class von Deutschland nach Australien sind im März 2022 durchschnittlich bis zu einem Drittel günstiger als im gleichen Zeitraum 2019.

Öffnung der Grenzen in Australien

Die aktuell günstigsten Flugangebote nach Australien mit der Skyscanner-Suchfunktion (Monatsüberblick):

Berlin nach Melbourne (Hin- und Rückflug, 1 Stopp, Economy Class), 14-28 März 2022: 561 Euro
Berlin nach Sydney (Hin- und Rückflug, 1 Stopp, Economy Class), 28. September – 11. Oktober 2022: 585 Euro

So haben Reisende einen angenehmen Flug nach Australien

Um den Jetlag beim Flug nach Australien gut zu überstehen, gibt Skyscanner folgende Tipps:

Die richtige Ankunftszeit wählen: Viele haben schon länger keinen Jetlag mehr erlebt. Wichtig ist, dass die Überwindung des Jetlags bereits mit einer guten Vorbereitung beginnt. Wer im Flugzeug nicht gut schlafen kann, wählt eine Ankunftszeit am Abend. So kann die Müdigkeit direkt über Nacht ausgeschlafen werden. Reisende, die damit weniger Probleme haben, können eine Ankunftszeit am Mittag wählen und mit aktiver Bewegung die Stunden bis zur Schlafenszeit überbrücken.

Reisen in Etappen: Je mehr Zeitzonen auf einmal durchquert werden, desto wahrscheinlicher tritt der Jetlag ein. Zwischenstopps in einer Destination auf halber Strecke können dem Körper helfen, sich langsam an die Zeitverschiebung zu gewöhnen und entspannter am Zielort anzukommen. Ein Aufenthalt von ein bis zwei Tagen in Vietnam oder den Vereinigten Arabischen Emiraten bietet sich bei Reisen nach Australien gut an.

Verschiebung der Schlaf- und Essenszeiten: Reisende, die ihre Schlafenszeit in den Tagen vor dem Flug um ein paar Stunden vor- oder zurückverlegen, spüren einen ähnlichen Effekt wie beim Zwischenstopp. Der Körper gewöhnt sich langsam an einen anderen Rhythmus. Bereits zwei Stunden früher oder später ins Bett zu gehen kann helfen.

Die Uhr bereits im Flugzeug stellen: Sobald Reisende ihren Platz an Bord einnehmen, ist es sinnvoll, die Uhr auf die neue Zeitzone umzustellen. Ist es dort bereits Schlafenszeit, sollten Passagiere direkt versuchen einzuschlafen. Die meisten Fluggesellschaften stellen auf Langstreckenflügen Annehmlichkeiten wie Augenmasken und Ohrstöpsel zur Verfügung, die dabei helfen. Ist es am Zielort Tag, sollte möglichst nicht geschlafen werden. Kurze Nickerchen sind in Ordnung, doch besser ist es dann wach zu bleiben und direkt nach der Ankunft zu schlafen.

Früh aufstehen und auf Entdeckungstour gehen: Selbst wer nur ein paar Stunden Schlaf abbekommen hat, sollte besser nicht den halben Tag verschlafen. Klüger ist es, einen Wecker zu stellen und auf Entdeckungstour zu gehen oder direkt im Voraus einen festen Termin einzuplanen, zum Beispiel eine morgendliche Food-Tour oder eine Wanderung bei Sonnenaufgang. Wer unterwegs an der frischen Luft ist, bekämpft den Jetlag schneller.