Anzeige
Red Sea coast in Egypt, Sharm el sheikh

Alltours storniert erneut Ägypten-Reisen

Das Reiseunternehmen alltours sagt alle Reisen nach Ägypten bis zum 15. Oktober ab. Grund ist der nach wie vor unveränderte Reise- und Sicherheitshinweis des Auswärtigen Amtes der Bundesrepublik Deutschland vom August. Darin rät das Außenamt „aufgrund der aktuellen Lage und der Unvorhersehbarkeit der Entwicklungen von Reisen nach Ägypten“ derzeit ab.

Alltours hat deshalb beschlossen, alle Reiseverträge für die Veranstalter alltours (inklusive byebye und alltours X) mit Reiseziel Ägypten mit Abreisen bis einschließlich 15. Oktober zu kündigen. Bislang hatte alltours alle Reisen bis zum 29. September abgesagt.

Darüber hinaus bietet Alltours kostenfreie Umbuchungen und Stornierungen für Ägyptenreisen mit Abreisedatum bis 31. Oktober an.

Der ausgefallene Ägypten-Urlaub dürfte insbesondere tauchbegeisterte Touristen enttäuschen. Laut einer Umfrage der Reisesuchmaschine Skyskanner belegt der Tauch-Urlaub auf einer paradiesischen Insel oder an einem vergleichbaren Ort Platz eins der absoluten Sehnsuchtsziele  Weiße Strände, kristallklares Wasser und eine spektakuläre Unterwasserwelt faszinieren knapp ein Viertel (23 Prozent) aller Befragten. Etwa 14 Prozent träumen davon, Koalas und Kängurus in Australien zu sehen. Ob Australien jedoch ein adäquates Ausweichziel für Ägypten ist, scheint fraglich.

Mehr zum Thema:

Pfeil Reiseveranstalter Alltours sagt Reisen nach Ägypten ab

Pfeil Ägypten: Auswärtiges Amt rät auch von Einreise in Touristengebiete ab

Pfeil Ägypten Urlaub in Ägypten: Jetzt Reiseveranstalter kontaktieren

Pfeil Urlaub in Ägypten Wo die Terrorgefahr am größten ist

Pfeil Ägypten Auf gefährlicher Mission

Foto: © il-fede – Fotolia.com