Anzeige
USA map 3d render illustration

Niederlassungen deutscher Firmen in den USA

Wer deutsche Unternehmen in den Vereinigen Staaten gezielt ansprechen will, kann jetzt auf ein aktuelles Niederlassungsverzeichnis der Deutschen Auslandshandelskammer (AHK) USA zurückgreifen.

Mehr als 3.500 Adressen von Betrieben, die zu 50 Prozent oder mehr einer deutschen Firma gehören, sind mit Kontaktdaten, Mitarbeiteranzahl und Ansprechpartner aufgeführt.

Die englischsprachige Publikation „Subsidiaries of German Firms in the U.S. 2012/2013“ kostet 120 US-Dollar zuzüglich Versandkosten.

Hintergrund: Die Deutsch-Amerikanischen Handelskammern informieren in ihren Publikationen über die verschiedensten Bereiche der bilateralen Wirtschaftsbeziehungen. Aktuelle Analysen und Übersichten bringen Branchenteilnehmer auf den aktuellen Stand des transatlantischen Handels.

Sowohl regionale und nationale Publikationen, wie zum Beispiel das umfassende Verzeichnis der Tochtergesellschaften deutscher Unternehmen in den U.S.A. als auch Marktstudien und monatliche Magazine werden veröffentlicht. Informative Bücher zu rechtlichen Grundlagen, amerikanischen Steuern und Arbeitsrecht sind ebenso im Programm wie VISA-Erläuterungen und Tipps für deutsche Arbeitnehmer.

Eine Bestellmöglichkeit finden Interessierte auf der Website der AHK USA.

Foto: © lznogood – Fotolia.com