Anzeige
Sochi letters on a background of mountains

Olympische Winterspiele in Sotschi: Last-Minute-Tipps für die Anreise

Heute starten die Olympischen Winterspiele in Sotschi. Wer zu diesem Anlass in die Stadt am Schwarzen Meer reist, für den hat Allianz Global Assistance noch einige praktische Tipps und Empfehlungen parat, wie sich der Aufenthalt angenehm und unbesorgt gestalten lässt.

  • Auflagen und Formalitäten vor der Abreise: Zusätzlich zum obligatorischen Visum muss der Reisepass bei Einreise mindestens sechs Monate Gültigkeit besitzen. Außerdem benötigen Gäste den Nachweis einer Reiseversicherung für die gesamte Aufenthaltsdauer – medizinische Kosten sind in Russland sehr hoch. Wichtig ist, für alle Fälle die Telefonnummer und Kontaktinformation der Versicherung immer bei sich zu tragen.
  • Nach der Ankunft: Am Flughafen stehen zahlreiche Taxen und Transferservices bereit. Die günstigste Möglichkeit bietet der „Sochi Aeroexpress“, der Reisende in rund 45 Minuten ins Stadtzentrum bringt. Die einfache Fahrt kostet 4 Euro.
  • Teilnahme an den Sportevents: Auf der Seite tickets.sochi2014.com können Besucher die Events auswählen und ihre Tickets kaufen. Die Preise variieren je nach Platzkategorie und Veranstaltung zwischen 500 Rubel (11,40 Euro) und 50.000 Rubel (1.140 Euro).Achtung: Ein Ticket alleine berechtigt nicht zum Eintritt. Zusätzlich benötigen Gäste einen Spectator Passport. Dieser ist auf pass.sochi2014.com erhältlich.
  • Verkehrsanbindung: Für die Zuschauer gibt es ein öffentliches Verkehrssystem, das die Verbindung zwischen den Sportstätten und dem Stadtzentrum sichert. Mit einem gültigen Ticket für die Spiele kann dieses am Tag der ausgewählten Sportveranstaltung kostenlos genutzt werden.
  • Anfahrt zu den Stadien: Der olympische Komplex der Winterspiele besteht aus zwei Anlagen, die 48 Kilometer voneinander entfernt liegen. Eine Sportstätte der Winterspiele befindet sich an der Küste, die andere in den Bergen. Um die unterschiedlichen Wettkämpfe in beiden Anlagen sehen zu können, empfiehlt sich unbedingt, die Anfahrt im Vorfeld gut zu planen.
  • Übernachten in Sotschi: Nach einem bewegenden Tag als Zuschauer ist Entspannung gefragt. Das Unterkunftsspektrum in Sotschi reicht von klassischen Hotels oder Apartments, die man auf offiziellen Übernachtungs- und Unterkunftsseite findet, bis hin zu ausgefallenen Unterkünften wie etwa Schiffen. Da Sotschi als Küstenstadt am Schwarzen Meer liegt, haben die Olympia-Organisatoren zahlreiche Kreuzfahrtschiffe angedockt, um die Besucherkapazitäten weiter aufzustocken. Wer über die klassischen Kanäle keine Unterkunft findet, kann etwas abenteuerlicher unterwegs sein und Couchsurfing in Erwägung ziehen – auch eine Möglichkeit, russische Kultur hautnah zu erleben.

Mehr zum Thema:

Pfeil Winterspiele Sotschi: Wie sicher sind die Olympischen Winterspiele?

Russland Anreise nach Sotschi: Was beachtet werden sollte

Pfeil Sotschi Russland: Beschränkungen fürs Handgepäck und längere Kontrollen

Foto: © rommma – Fotolia.com